Archiv-Beitrag vom 03.09.2012Oberbürgermeisterin begrüßte die neuen "AZUBIS" der Stadtverwaltung

Dreitägige „Kennenlern-Fahrt“ nach Ahaus

Zum 1. September 2012 traten wiederum 28 junge Nachwuchskräfte ihren Dienst bei der Stadtverwaltung an. „Sie haben sich einen attraktiven Arbeitgeber ausgesucht und wir freuen uns auf motivierte Nachwuchskräfte – herzlich willkommen bei Ihrem neuen Arbeitgeber Stadt Mülheim an der Ruhr“. Mit diesen Worten begrüßte Oberbürgermeisterin Dagmar Mühlenfeld die neuen „AZUBIS“ der Stadt im MedienHaus.

Begrüßung der neuen Auszubildenden. Medienhaus. 03.09.2012 Foto: Walter Schernstein

(Foto: Walter Schernstein)

Das Ausbildungsspektrum zeigt auch in diesem Jahr wiederum die vielfältigen Aufgaben, die eine Stadtverwaltung zu erledigen hat:
Neben den "klassischen" Verwaltungsausbildungen Bachelor of Laws (Studium an der Fachhochschule Duisburg) und Verwaltungsfachangestellter wird bei der Stadt Mülheim in den Bereichen Gartenbau, Informatik, Vermessungstechnik, Tierpflege, Dialogmarketing und Immobilienservice ausgebildet.

Nach der Begrüßung durch die Stadtspitze reiste die Gruppe zu einer dreitägigen Einführungsveranstaltung ins Alte Gasthaus Bredeck-Bakker nach Ahaus. Neben der Möglichkeit, sich während der Einführungsveranstaltung kennen zu lernen, standen hier die Informationsvermittlung über Inhalte und Aufgaben während der Ausbildung beziehungsweise allgemeine Informationen über den Arbeitgeber Stadtverwaltung im Vordergrund.

Eine Liste mit den Namen und Berufsgruppen der Auszubildenden können Sie sich im Kontext herunterladen.

Hier erhalten Sie weitere Informationen zur Ausbildung bei der Stadt Mülheim an der Ruhr. Auch für das kommende Jahr werden wieder motivierte und kreative Nachwuchskräfte gesucht.

Kontakt

Kontext


Stand: 06.09.2012

[schließen]

Fehler melden

Sie haben einen Fehler gefunden? Bitte teilen Sie ihn uns mit. Ein Redakteur wird sich umgehend darum kümmern.

Ihre Nachricht

Sicherheitscode (Was ist das?)

 

Teilen | Drucken | PDF-Version | RSS-Feed | Fehler melden

Transparenter Pixel