Archiv-Beitrag vom 17.07.2008Oberbürgermeisterin Mühlenfeld lud ein: Bahnhofskonferenz macht Weg frei für Sanierung des Mülheimer Hauptbahnhofs

Oberbürgermeisterin Dagmar Mühlenfeld hatte sie alle an einen Tisch geholt, um die letzten offenen Fragen zu klären und endlich den Startschuss für die längst überfällig Sanierung des Mülheimer Bahnhofs geben zu können: Im Beisein des Parlamentarischen Staatssekretärs Achim Großmann aus dem Bundesministerium für Verkehr, Bau und Stadtentwicklung beschlossen hochrangige Entscheidungs-träger der Bahn AG, des Landes NRW und der Bezirksregierung Düsseldorf unter Vermittlung der OB gestern, dass bereits im August die nötigen Förderanträge eingereicht werden. Bis Mitte 2009 sollen dann erste sichtbare Arbeiten am Bahnhofsgebäude, den Gängen sowie auf den Bahnsteigen beginnen.

Oberbürgermeisterin Dagmar Mühlenfeld, 20.09.2006Foto: Walter SchernsteinInsgesamt 4,3 Millionen Euro werden Bahn AG, Bund, Land und Stadt in den nächsten Jahren in den Mülheimer Hauptbahnhof investieren. Dafür sollen unter anderem die Empfangshalle sowie die seitlichen Tunnelbereiche mit ansprechenden Keramikfliesen modernisiert, die Beleuchtung verbessert und die Außenfassade des Bahnhofsgebäudes deutlich aufgewertet werden. Hierfür sind 1,8 Millionen Euro veranschlagt.

Parallel dazu wird an der Verkehrsstation gearbeitet. Die Bahnsteige erhalten neue Böden und ein Blindenleitsystem. Die Dächer werden regendicht gemacht, und es gibt eine neue Beschallungsanlage sowie Windschutzwände. Die Kosten belaufen sich auf 2,5 Millionen Euro.

Hauptbahnhof Mülheim an der Ruhr. 12/2007

 

Kontakt


Stand: 17.07.2008

[schließen]

Fehler melden

Sie haben einen Fehler gefunden? Bitte teilen Sie ihn uns mit. Ein Redakteur wird sich umgehend darum kümmern.

Ihre Nachricht

Sicherheitscode (Was ist das?)

 

Teilen | Drucken | PDF-Version | RSS-Feed | Fehler melden

Transparenter Pixel