Opstapje feiert zweites Sommerfest

Am 31. Mai 2016 feierten Familien, Hausbesucherinnen, Kooperationspartner und Kooperationspartnerinnen das Sommerfest des Spiel- und Lernprogramms Opstapje.

Am Sommerfest nahmen Familien mit Kleinkindern aus verschiedenen Stadtteilen der Stadt Mülheim an der Ruhr sowie beteiligte Kooperationspartner teil. Die Veranstaltung begann mit einem Grußwort des Beigeordneten Ulrich Ernst, Dezernent für Bildung, Soziales, Jugend, Gesundheit, Sport und Kultur (Foto) und wurde durch Bewegungsspiele für Klein und Groß und einem Fototermin begleitet.

Am 31. Mai 2016 feierten Familien, Hausbesucherinnen, Kooperationspartner und Kooperationspartnerinnen das Sommerfest des Spiel- und Lernprogramms Opstapje. Auch Beigeordneter Ulrich Ernst war mit dabei.

Fotos: Walter Schernstein

Der gemütliche Austausch bei Kaffee und Tee sowie einem interkulturellen Buffet brachte die Freude der Familien über die Teilnahme am Opstapje Programm zum Ausdruck: „Ich habe viel - insbesondere über die Bedeutung der Kleinkindphase - gelernt und bin dankbar, dass die Stadt Mülheim uns solch ein tolles Programm anbietet“ sagte Şükriye A.

Ein besonderer Teil des Festes war auch dieses Jahr die Verabschiedung der Familien, deren Kinder nach den Ferien in den Kindergarten gehen. Mit Urkunden und Medaillen wurden sie von der zuständigen Koordinatorin Haccanım Şakar-Ak und den Opstapje-Hausbesucherinnen Alina Wojcicki, Emine Yurdakul, Nuran Brüntgens und Saadia Ibaoune verabschiedet.

 Am 31. Mai 2016 feierten Familien, Hausbesucherinnen, Kooperationspartner und Kooperationspartnerinnen das Sommerfest des Spiel- und Lernprogramms Opstapje

Das Opstapje Programm richtet sich an Familien mit Kindern unter drei Jahren, die Unterstützung in Erziehungs- und Entwicklungsfragen wünschen. Die teilnehmenden Familien werden regelmäßig von den qualifizierten Hausbesucherinnen mit Spielanregungen besucht. Für diese Aufgabe wurden sie fachlich unterstützt und begleitet.
Die Koordinatorin Haccanım Şakar-Ak wird nach der Sommerpause weitere Hausbesuche und Veranstaltungen im Rahmen des Programms organisieren.
Familien, die ein Kind unter drei Jahren haben und sich für Opstapje interessieren, können sich bei ihr melden.
Dank der Förderung durch die Leonard-Stinnes-Stiftung ist das Programm gebührenfrei. Die Familien leisten einen kleinen Eigenbeitrag zur Gestaltung der Gruppentreffen.

Kontakt


Stand: 16.06.2016

[schließen]

Fehler melden

Sie haben einen Fehler gefunden? Bitte teilen Sie ihn uns mit. Ein Redakteur wird sich umgehend darum kümmern.

Ihre Nachricht

Sicherheitscode (Was ist das?)

 

Teilen | Drucken | PDF-Version | RSS-Feed | Fehler melden

Transparenter Pixel