Archiv-Beitrag vom 05.12.2013Optiker Fielmann stiftet der Stadt 14 Rotbuchen

Nach Durchforstungsarbeiten an der Böschung Mühlenstraße werden Nachpflanzarbeiten durchgeführt. 03.12.2013 Foto: Walter Schernstein

Im Nachgang zu Durchforstungsarbeiten an der Böschung Mühlenstraße wurden jetzt Nachpflanzarbeiten durchgeführt. Hierzu hatte das Amt für Grünflächenmanagement ein Pflege- und Entwicklungskonzept zur nachhaltigen Entwicklung und Förderung des Buchenbestandes an der Mühlenstraße erarbeitet. Mit Unterstützung des Organisation BaumWatch konnten nun die Aufforstungsarbeiten erfolgen.

Anfang Dezember setzen Sylvia Waage, Leiterin des städtischen Grünflächenmanagements (Foto links) und die Leiterin der Fielmann-Niederlassung am Hans-Böckler-Platz, Monika Finickel, zum gemeinsamen Spatenstich an. Finickel: „Wir pflanzen Bäume nicht für uns, wir pflanzen Bäume für nachkommende Generationen.“

Wie in Mülheim engagiert sich Fielmann bereits seit Jahrzehnten im Umweltschutz und Naturschutz. Das Unternehmen pflanzt für jeden Mitarbeiter jedes Jahr einen Baum, bis heute mehr als eine Million. „Der Baum ist Symbol des Lebens, Naturschutz eine Investition in die Zukunft,“ sagt Augenoptikermeisterin Monika Finickel.
Auch Sylvia Waage vom Grünflächenamt ist zufrieden: „Ohne Unterstützung hätten wir das aufgrund der finanziellen Lage der Stadt nicht leisten können.“

Kontakt


Stand: 05.12.2013

[schließen]

Fehler melden

Sie haben einen Fehler gefunden? Bitte teilen Sie ihn uns mit. Ein Redakteur wird sich umgehend darum kümmern.

Ihre Nachricht

Sicherheitscode (Was ist das?)

 

Teilen | Drucken | PDF-Version | RSS-Feed | Fehler melden

Transparenter Pixel