Archiv-Beitrag vom 26.11.2009Parkraumbewirtschaftungszonen in Heißen-Mitte und der Innenstadt (Leineweberstraße und Bachstr.)

Im Rahmen der Aktion "Mülheims Schilderwald wird gelichtet" sind in den Modellgebieten Heißen-Mitte und Innenstadt neue Parkregelungen eingeführt worden: mit der Einrichtung von "Parkraumbewirtschaftungszonen" wird versucht, die punktuelle Ausweisung von Halteverboten sowie die Einzelausweisung von Parkplätzen durch Zonenregelungen deutlich zu vereinfachen. Hierdurch können eine Vielzahl von Einzelschildern im Straßenraum entfallen. Die Ausweisung der Zonen erfolgt durch zwei Verkehrszeichen mit dem Hinweis Beginn bzw. Ende der Parkraumbewirtschaftungszone. Die Art und Weise der Bewirtschaftung wird durch ein Zusatzzeichen festgelegt. Entweder kann die Parkraumnutzung mit Parkscheibe festgelegt werden, oder das Zusatzzeichen weist auf eine generelle Gebührenpflicht mit Parkschein innerhalb der gesamten Parkzone hin.

Die Modalitäten bezüglich der Parkgebühren und der Parkdauer sind auf den, den Zonen zugeordneten Parkscheinautomaten ersichtlich, ebenso die Zeiten der Gebührenbefreiung. Innerhalb der Parkraumbewirtschaftungszonen darf nur auf den eindeutig als Stellplatz markierten oder baulich angelegten Flächen geparkt werden und es gelten natürlich auch weiterhin alle anderen Verkehrsregeln der Straßenverkehrsordnung (STVO) für den ruhenden (parkenden) Verkehr.

Kontakt


Stand: 26.11.2009

[schließen]

Fehler melden

Sie haben einen Fehler gefunden? Bitte teilen Sie ihn uns mit. Ein Redakteur wird sich umgehend darum kümmern.

Ihre Nachricht

Sicherheitscode (Was ist das?)

 

Teilen | Drucken | PDF-Version | RSS-Feed | Fehler melden

Transparenter Pixel