Archiv-Beitrag vom 29.11.2012Endspurt beim 100-Häuser-Programm

Neue Heimat für Familien

Endspurt beim 100-Häuser-Programm der Stadt: Die Vermarktung des letzten Projektes „Von-Carnall-Weg“ in Dümpten ist im vollen Gange.
Das 100-Häuser-Programm verfolgt das Ziel, junge Familien an die Stadt zu binden. Dafür werden auf städtischen Grundstücken preiswerte Eigenheime gebaut. Das Vorhaben am Von-Carnall-Weg ist das dritte und letzte Projekt des Programms.
Bereits Ende 2006 waren 28 Eigenheime an der Hagenauer Straße in Saarn bezugsfertig. Familien mit 70 Kindern zogen ein. Mindestens ein Kind der Familie, so die Vorgabe, musste seinerzeit jünger als zwölf Jahre sein. Dies galt auch für den Verkauf von 26 neuen Eigen-heimen an der Straße „Auf dem Bruch“ in Dümpten. Bis Ende 2011 zogen hier 26 Familien mit 49 Kindern ein. Sieben Familien davon kamen dafür neu nach Mülheim. Insgesamt haben 45 der 54 Eigenheim-Käufer Wohnraumfördergelder des Landes bekommen.

Projekt Von-Carnall-Weg im Rahmen des Programms 100 Häuser für Familien

Der Rat der Stadt hat den Bauträger NCC Deutschland GmbH zur Realisierung des Projektes am Von-Carnall-Weg bestimmt. Dort entstehen 44 Einfamilienhäuser, davon 18 Doppelhaushälften und 26 Reihenhäuser.
Die NCC Deutschland GmbH ist einer der größten in Deutschland tätigen Bauträger für Wohnungsneubau. Über das Büro Düsseldorf werden diverse Bauvorhaben in näherer Umgebung, unter anderem in Essen, Oberhausen und Düsseldorf realisiert. In Mülheim ist NCC bereits am Kantweg im Stadtteil Heimaterde engagiert, wo derzeit 6 Doppelhaushälften entstehen und bis Ende des Jahres fertig gestellt werden.

Projekt auf einem gutem Weg

Bis Mitte Juni wurden elf Häuser am Von-Carnall-Weg an junge Familien verkauft; fünf Familien haben öffentliche Mittel beantragt. Weitere 14 Häuser sind reserviert, die nächsten notariellen Beurkundungstermine sind bereits vereinbart „Damit scheint das Projekt auf einem guten Weg“, freut sich Immobiliendezernent, Stadtkämmerer Uwe Bonan.

Die Stadt macht in diesem Zusammenhang nochmals darauf aufmerksam, dass es eine Sonderförderung in Höhe von 15.000 Euro gibt, wenn die Käuferfamilie nach den Förderbestimmungen des Landes förderfähig ist, mindestens ein Kind unter zwölf Jahren im gemeinsamen Haushalt lebt und nicht schon Eigentümer eines Wohnhauses in Mülheim an der Ruhr ist. Unabhängig von der Förderung durch das Land und die Stadt erhalten Familien mit Kindern beim Erwerb eines Eigenheims vom Bauträger zusätzlich einen besonderen Familienzuschuss in Höhe von 1.000 Euro für jedes im Haushalt lebende minderjährige Kind.

Kontakt für Kaufinteressierte: NCC Deutschland GmbH, Franz-Rennefeld-Weg 6 in 40472 Düsseldorf, Telefon 0800/670 80 80, Internet: www.nccd.de

Kontakt


Stand: 13.06.2013

[schließen]

Fehler melden

Sie haben einen Fehler gefunden? Bitte teilen Sie ihn uns mit. Ein Redakteur wird sich umgehend darum kümmern.

Ihre Nachricht

Sicherheitscode (Was ist das?)

 

Teilen | Drucken | PDF-Version | RSS-Feed | Fehler melden

Transparenter Pixel