Projektplanung

Leitbild von TrendSport Mülheim

Um die Arbeitsweise deutlicher zu beschreiben und die Arbeitsaufträge festzuhalten, wurde auch das Leitbild aktualisiert.

Organisation

Für TrendSport Mülheim wurde ein Lenkungskreis ins Leben gerufen, der aus relevanten Beteiligten der Stadtverwaltung, dem Mülheim SportService (MSS), dem Amt für Kinder, Jugend und Schule sowie dem Mülheimer Sportbund (MSB) und der Sportjugend besteht. Der Projektleiter koordiniert alle Projekte selbstständig, große Projekte werden mit dem Lenkungskreis abgestimmt.

Auftrag

TrendSport Mülheim hat es sich zur Aufgabe gemacht, die sportlichen Freizeitmöglichkeiten für Jugendliche zu verbessern und damit noch mehr Jugendlichen die Möglichkeit zu Sport und Bewegung zu ermöglichen. Dies soll sich durch feste Freizeitsportanlagen sowie Aktionen zeigen. Zudem sollen Talente gefördert werden, um als Vorbilder für andere Jugendliche zu dienen. Die Themenfelder des Projekts Jugendsportpark wurden in die neuen Arbeitsbereiche des Projekts Jugendsportstadt überführt.

Arbeitsbereiche

Hier wird das TrendSport Logo mit Zusatz für Sportorte gezeigt

Bau fester und temporärer Sportanlagen
  • zum Beispiel Skatepark, Dirtpark, Skaterampen, Parkouranlage

Neues TrendSport Logo für TrendSport Kurse

Koordination von Kursen, Workshops und Fortbildungen

  • BMX, Parkour, Longboard und vieles mehr
Hier ist das Logo von TrendSport mit dem Zusatz Events zu sehen

Organisation von Veranstaltungen und Wettbewerben

  • wie RuhrJam, Skate- und BMX-Contest und mehr

 

 

 

 

TrendSport
Verleih

Verleih von Sportgeräten und mobilen Sportanlagen

  • zum Beispiel: Kletterturm, Cubegeräte, Airtrick

Partner und Kooperationen des Projektes

Besonders gefördert werden Partnerschaften mit Schulen, Vereinen und gemeinnützigen Institutionen. Zudem werden über Fundraising, Spenden und Sponsoring Unterstützende für das Projekt eingeworben.

Politische Gremienarbeit

Die Politik wird über den Verlauf des Projektes in regelmäßigen Abständen informiert. Eingebunden sind der Jugendstadtrat, der Sportausschuss und der Jugendhilfeausschuss sowie bei Bedarf weitere.

Ziele von TrendSport Mülheim:

Umfassende Beteiligung der Jugend!

Das erreichen wir durch:

  • Einbezug des Jugendstadtrates und weiterer Jugendverbände
  • Zusammenarbeit mit Jugendlichen bei Projekten und (Sport-)Aktionen
  • Praktika
  • Direkte Kommunikation (persönlich und über diverse Medien)

Sportmöglichkeiten für Kinder und Jugendliche verbessern!

Das erreichen wir durch:

  • Bau und Ausbau temporärer sowie fester Sportanlagen

Viele Möglichkeiten, um neue Sportarten testen zu können! So sollen Jugendliche auch außerhalb (beziehungsweise zusätzlich) von Verein und Schule zur Bewegung finden.

Das erreichen wir durch:

  • Sportkurse, Workshops und Fortbildungen für LehrerInnen, ErzieherInnen und ÜbungsleiterInnen.

Trendsportarten einen Raum geben und ihre Position in der Öffentlichkeit verbessern!

Das erreichen wir durch:

  • Eigene Events
  • Beteiligung der Trendsportarten bei anderen Veranstaltungen in Mülheim

Mit dem Projekt andere Akteure im Jugendbereich unterstützen!

Das erreichen wir durch:

  • Kooperationsprojekte
  • Sportgeräteverleih und mobile Sportanlagen (Beispiel Kletterturm)

Talente fördern, um positive Vorbilder für Heranwachsende zu haben!

Das erreichen wir durch:

  • Gezielte Unterstützung einzelner Sportler zum Beispiel bei Teilnahmen an Wettbewerben
  • Eigene Wettbewerbe und Veranstaltungen

TrendSport Mülheim verfolgt darüber hinaus folgende Ziele:

Steigerung der Attraktivität der Stadt (Verjüngung des Stadtimages), Gesündere Kinder und Jugendliche durch Motivation zur Bewegung, Förderung des sozialen Denkens (Respekt, Fair Play, Gemeinschaft), der Gleichberechtigung (Alter sowie Geschlecht) und Abbau von Barrieren unter den Jugendlichen (Behinderte, Migranten, sozial Schwache, unsportliche und sonstige Außenseiter), Unterstützung des Vereins- und Schulsports (Einbindung Trendsport), Jugendliche in Sportvereine zu bringen, keine bis geringe Barrieren durch Erreichbarkeit, Eintrittsgelder, ständige Trendforschung und vieles mehr!

Historie von „TrendSport Mülheim“

Alles begann im Jahr 2009 mit dem Projekt Jugendsportpark. Schon immer sollte dieses Projekt Mülheimer Jugendliche in ihrer Bewegungsfreude unterstützen. Der Fokus lag darauf einen Ort zu finden, wo vor allem Trendsportarten gebündelt ausgeübt werden können. Doch das Projekt hat sich weiterentwickelt: Kurse und Veranstaltungen sind ein fester Teil der Planungen geworden. Zudem hat die dezentrale Arbeit vor Ort in den Stadtteilen, meist mit Kooperationspartnern, viele positive Aspekte mit sich gebracht. Eine Umorganisation der Arbeit war daher notwendig. Mit dieser Neuausrichtung geht auch ein neuer Name einher. Aus dem „Projekt Jugendsportpark“ wird daher „TrendSport Mülheim“.

Entstanden sind die folgenden drei Arbeitsschwerpunkte:
Die Erschaffung von Bewegungsorten, die Organisation von Kursen und Fortbildungen sowie die Veranstaltung von Sportevents für Jugendliche.
Leitziel des Programms „TrendSport“ ist es, die sportlichen Freizeitmöglichkeiten für Jugendliche mit diesen Schwerpunkten zu verbessern und damit noch mehr Jugendlichen die Möglichkeit zu Sport und Bewegung zu ermöglichen.

Kontakt


Stand: 25.10.2017

[schließen]

Fehler melden

Sie haben einen Fehler gefunden? Bitte teilen Sie ihn uns mit. Ein Redakteur wird sich umgehend darum kümmern.

Ihre Nachricht

Sicherheitscode (Was ist das?)

 

Teilen | Drucken | PDF-Version | RSS-Feed | Fehler melden

Transparenter Pixel