Rede von Bezirksbürgermeister Arnold Fessen

Grußwort von Bezirksbürgermeister Arnold Fessen

zur Begrüßung der Familien anlässlich

des Aktionstages der Familiennetzwerks

am Sonntag, 21. Juni 2015, gegen 11 Uhr,

Heißen Marktplatz

 ***

Liebe Eltern, liebe Gäste,

ich begrüße Sie alle sehr herzlich zum zweiten Aktionstag "Heißen bewegt sich", diesmal mit dem Zusatz "weiter!".

Das Programm, das das Familiennetzwerk Heißen mit seinen Kooperationspartnern aus dem Sportforum zusammengestellt hat, ist wirklich beeindruckend: Eine Woche lang haben die unterschiedlichsten Akteure aus Heißen ihren Stadtteil im wahrsten Sinne des Wortes "bewegt" - mit Sport- und Bewegungsangeboten, Spieletreffs, Staffellauf und Nachbarschaftsbegegnungen.

Und heute treffen wir uns hier im Zentrum des Stadtteils zum großen Familienabschlussfest. Natürlich kommt dabei die Bewegung nicht zu kurz. Kletterturm, Torwand und Bewegungsparcours warten schon auf aktive HeißenerInnen! Wie in den Tagen zuvor geht es aber auch heute nicht nur um den Sport, sondern auch um Spaß am Mitmachen und an der Begegnung mit anderen Familien.

Besonders begrüße ich in diesem Zusammenhang die Menschen, die in unserer Stadt Zuflucht gefunden haben vor Krieg und Gewalt. Es ist schön, Sie heute dabei zu haben. Genießen Sie mit uns diesen Tag.

Liebe Gäste,

2013, beim ersten Bewegungsfest unter dem Motto "Heißen bewegt sich - vielfältig!", fand der Mülheim weit erste Tanzflashmob der Kita-Kinder statt. Und auch diesmal, 2015, waren die Organisatoren wegweisend mit ihren Ideen: Zum ersten Mal wurde in der vergangenen Woche das Kindersportabzeichen KIBAZ für Mülheimer Kita-Kinder abgenommen. Herzlichen Glückwunsch allen Kindern, die erfolgreich daran teilgenommen haben. Und Dank an alle, die dabei geholfen haben, vor allem den Schüler-Sanitätern des Gymnasiums Heißen, die die Veranstaltung fachkundig begleitet haben.

Das Familiennetzwerk in Heißen hat den Auftrag, die Lebensbedingungen für Familien im Stadtteil zu verbessern. Familien sollen sich in Heißen wohlfühlen. Eine wichtige Aufgabe für das Familiennetzwerk ist deshalb die Bewegungsförderung für Kinder. Kinder brauchen Bewegung, es hilft ihnen in ihrer Entwicklung und stärkt ihre Gesundheit sowie das Selbstbewusstsein.

Deshalb ist es schön zu sehen, dass es dem Familienforum gelungen ist, so viele engagierte Mitwirkende für diese Aufgabe zu finden. Im Heißener Sportforum treffen sich Sportvereine, Kitas, Schulen, Jugendzentren, die Lebenshilfe und viele andere regelmäßig, um ihre Angebote zu vernetzen, aufeinander abzustimmen und auszubauen.

Und wenn nach langer Planung eine so attraktive Woche wie die zurückliegende entsteht, dann kann ich nur von Herzen und im Namen aller Familien gratulieren. Das war wirklich gelungen!

Ich danke den Netzwerkkoordinatoren Isabell Wojcicki und Jonas Höhmann für die Organisation. Außerdem allen Netzwerkpartnern für ihr Engagement, besonders Peter Behmenburg vom Pflegedienst Behmenburg und Alexandra Teinovic von der Mülheimer Nachbarschaft.

Und natürlich allen Sponsoren  Mülheimer Wohnungsbau, Mülheimer Nachbarschaft, Pflege zu Hause Behmenburg, Sparkasse Mülheim, SWB, Werbegemeinschaft Heißen, Edeka Kels, Kasalla und der Bezirksvertretung 1 - für ihre Unterstützung. Ohne Sie alle wäre diese Woche, wäre dieser wunderbare Abschlusstag nicht möglich gewesen.

Ich wünsche dem Fest einen guten Verlauf und dem Familiennetzwerk und seinen Partnern noch viele gute Ideen, mit denen sie die Heißener auch in Zukunft "bewegen" werden.

Kontakt


Stand: 21.06.2017

[schließen]

Fehler melden

Sie haben einen Fehler gefunden? Bitte teilen Sie ihn uns mit. Ein Redakteur wird sich umgehend darum kümmern.

Ihre Nachricht

Sicherheitscode (Was ist das?)

 

Teilen | Drucken | PDF-Version | RSS-Feed | Fehler melden

Transparenter Pixel