Archiv-Beitrag vom 21.08.2009Richtfest an der neuen Haupt- und Rettungswache Duisburger Straße

Mülheim bekommt eine neue Hauptfeuerwehrwache. Nach einem halben Jahr Bauzeit konnte am Standort Duisburger Straße jetzt (20.8.) Richtfest gefeiert werden.

Richtfest neue Hauptfeuerwache. Errichtung der neuen Hauptfeuer- und Rettungswache sowie des Gerätehauses für die Freiwillige Feuerwehr. Von links: Dr. Alexander Tesche (Mitglied im Vorstand der Züblin AG), Frank Peter Buchwald (Leiter des ImmobilienService), Oberbürgermeisterin Dagmar Mühlenfeld, Stadtdirektor Dr. Frank Steinfort, Stadtkämmerer Uwe Bonan und Burkhard Klein (Leiter der Berufsfeuerwehr). Duisburger Straße.20.08.2009Foto: Walter Schernstein

Von links: Dr. Alexander Tesche (Mitglied im Vorstand der Züblin AG), Frank Peter Buchwald (Leiter des ImmobilienService), Oberbürgermeisterin Dagmar Mühlenfeld, Stadtdirektor Dr. Frank Steinfort, Stadtkämmerer Uwe Bonan und Burkhard Klein (Leiter der Berufsfeuerwehr). 

Fotos: Walter Schernstein

Oberbürgermeisterin Dagmar Mühlenfeld erinnerte in ihrer Festrede daran, dass die Mülheimer Feuerwehr insgesamt knapp 30.000 Einsätze gefahren oder koordiniert hat. Das sind 82 Einsätze pro Tag oder 3,4 Einsätze pro Stunde. Die Leitstelle bearbeitet fast 80.000 Notrufe und zigtausend weitere Telefongespräche pro Jahr.

Richtfest neue Hauptfeuerwache. Errichtung der neuen Hauptfeuer- und Rettungswache sowie des Gerätehauses für die Freiwillige Feuerwehr. Duisburger Straße.20.08.2009Foto: Walter Schernstein-

"Welch hohe Belastung auf unsere Feuerwehr zukommen kann, haben wir bei den Unwettern der vergangenen Monaten, den vielen vollgelaufenen Kellern und umgestürzten Bäumen gesehen. Die Mannschaft unter dem Leitenden Branddirektor Burkhard Klein hat unter schwierigsten Bedingungen hervorragende Arbeit geleistet. Dafür an dieser Stelle unseren herzlichen Dank!

Dass sie in Notsituationen optimale versorgt werden, fordern die MülheimerInnen zu Recht. Und um immer die bestmögliche Hilfe in lebensbedrohenden Situationen bieten zu können, brauchen wir in Mülheim an der Ruhr eine neue Hauptwache und ein neues Führungs- und Lagezentrum, von dem aus die Einsätze koordiniert werden. Wir dürfen nie vergessen: Hier geht es um Menschenleben - und Existenzen! Darüber habe ich während der Unwettertage mit vielen betroffenen BürgerInnen immer wieder gesprochen. Und ich habe ihnen das zugesichert!

Richtfest neue Hauptfeuerwache. Errichtung der neuen Hauptfeuer- und Rettungswache sowie des Gerätehauses für die Freiwillige Feuerwehr. Duisburger Straße.20.08.2009Foto: Walter Schernstein-

Wenn die Feuerwehr erfolgreich retten soll, muss der Löschzug die Einsatzstelle in nur 8 Minuten nach der Alarmierung erreichen. Diese sogenannte "Hilfsfrist" kann von der derzeitigen Feuerwache an der Aktienstraße aus für die südlichen und westlichen Stadtteile nicht eingehalten werden. Außerdem gibt es gewaltige räumliche Probleme am Standort Aktienstraße. Deshalb hat sich die Politik dazu entschlossen, den Standort Aktienstraße aufzugeben und zwei Feuerwachen jeweils links und rechts der Ruhr aufzubauen.

Im Jahr 2005 haben wir stolz die Feuerwache 2 in Heißen in Betrieb genommen Das war bereits der erste Schritt hin zu einer Verbesserung der Gesamtsituation und zu einer sehr guten Versorgung der Bevölkerung im Osten des Stadtgebiets, insbesondere in den Stadtteilen Heißen und Heimaterde.

Noch während der Bauphase begannen die ersten Planungen für die neue Hauptfeuerwache auf dem ehemaligen Bahngelände an der Duisburger Straße. Es folgte die europaweite Ausschreibung, und im vergangenen Jahr erhielt das Bauunternehmen Züblin mit dem Architekturbüro Böhm-Flohre-Mocanu den Auftrag zur Detailplanung und zum Bau der neuen Hauptfeuerwache. Heute, mit dem Richtfest, können wir zufrieden vermelden, dass Zeit- und Kostenrahmen eingehalten wurden und mit der Fertigstellung im Juli 2010 zu rechnen ist.

Ich erinnere noch einmal daran, dass die Stadt Mülheim an der Ruhr bei der Finanzierung der neuen Hauptfeuerwache neue Wege suchen musste. Denn so viel Sicherheit auf dem neusten Stand der Technik kostet natürlich Geld. Die Förderung des Feuerschutzes durch das Land wurde aber im Jahr 2002 umgestellt. Und zwar von einer Projektförderung auf ein pauschaliertes System mit Schlüsselzuweisungen. Das führt dazu, dass Mülheim gar keine direkten Zuschüsse für den Neubau erhält.

Wie schon bei der Nebenwache in Heißen baut die Stadt Mülheim an der Ruhr deshalb nicht selbst, sondern mietet ein Gebäude an. Eigentümer und damit Vermieter ist in Broich die SMW GmbH aus Mülheim. Die Firma Züblin hat den Zuschlag für die Detailplanung und den Bau der neuen Hauptfeuer- und Rettungswache zu einem Preis von 33,9 Millionen erhalten. Mir wurde von allen Seiten versichert, dass es in den vergangenen Monaten eine gute Zusammenarbeit zwischen der Stadt, SMW und Züblin gegeben hat und während der bisherigen Bauphase die enger Abstimmung zwischen allen Beteiligten hervorragend gelaufen ist.

Eines liegt mir noch am dem Herzen: Auf dem 25.000 qm großen Gelände findet neben der Hauptfeuerwache auch ein Gerätehaus für die Freiwillige Feuerwehr – Löschzug Broich - seinen Platz. Unsere Freiwillige Feuerwehr verstärkt und unterstützt die Berufsfeuerwehr bei längeren Einsätzen, auch und vor allem dann, wenn zum Beispiel bei Sturm oder Regen eine Vielzahl von Einsätzen anstehen. Diese segensreiche Arbeit der Ehrenamtlichen ist im Katastrophenschutz und bei der Bewältigung von Großschadenslagen nicht mehr wegzudenken. Deshalb möchte ich heute auch den Mitgliedern der Freiwilligen Feuerwehr und der Jugendfeuerwehr besonderen Dank für die schwierige und oftmals gefährliche Tätigkeit aussprechen!

Anlässlich des Richtfestes danke ich natürlich allen beteiligten Planern und Handwerkern für ihren bisherigen Einsatz und wünsche ihnen für die Fertigstellung des Baus unfallfreies Gelingen, der neuen Hauptfeuerwache einen guten Start, und allen Feuerwehrleuten, dass sie immer gesund von ihren Einsätzen zurückkehren!"

Kontakt


Stand: 24.08.2009

[schließen]

Fehler melden

Sie haben einen Fehler gefunden? Bitte teilen Sie ihn uns mit. Ein Redakteur wird sich umgehend darum kümmern.

Ihre Nachricht

Sicherheitscode (Was ist das?)

 

Teilen | Drucken | PDF-Version | RSS-Feed | Fehler melden

Transparenter Pixel