Ringlokschuppen

Mit dem Ringlokschuppen dokumentiert ein weiteres Industriedenkmal den Strukturwandel der Ruhrregion. Das 1904 erbaute Gebäude war eines von nahezu drei identischen Bauwerken auf dem Speldorfer BahngeländeMit dem Ringlokschuppen dokumentiert ein weiteres Industriedenkmal den Strukturwandel der Ruhrregion. Das 1904 erbaute Gebäude war eines von nahezu drei identischen Bauwerken auf dem Speldorfer Bahngelände. Der Lokschuppen umfasste 24 Kreissegmente und diente zur Unterstellung von Dampflokomotiven als Teil des damaligen Reichsbahn-Ausbesserungswerkes. 1943 wurde die vorliegende Drehscheibe bei einem Bombenangriff zerstört. Für die Landesgartenschau 1992 wurde der Ringlokschuppen komplett entkernt und mit neuer Inneneinrichtung versehen. Die fast komplett erhaltenen Tore der 24 einzelnen Lokstände kann man heute noch gut erkennen. Die bereits im Krieg ausgebaute ehemalige Drehscheibe wird durch einen Betonring an gleicher Stelle symbolisiert und dient nun als Veranstaltungsfläche für Kultur und Theater. Der Ringlokschuppen ist heute ein bedeutendes Kulturzentrum und Spielstätte bekannter Theaterfestivals.

Ringlokschuppen
Am Schloß Broich 38
45479 Mülheim an der Ruhr
Tel: 0208 / 99 31 60
www.ringlokschuppen.de

Kontakt


Stand: 28.08.2017

[schließen]

Fehler melden

Sie haben einen Fehler gefunden? Bitte teilen Sie ihn uns mit. Ein Redakteur wird sich umgehend darum kümmern.

Ihre Nachricht

Sicherheitscode (Was ist das?)

 

Teilen | Drucken | PDF-Version | RSS-Feed | Fehler melden

Transparenter Pixel
Einfacher geht's nicht: Bequem von zu Hause aus Veranstaltungstickets bestellen - und das für Veranstaltungen in ganz Deutschland!
Zur Buchung
Prospekte anfordern
Prospekte anfordern
Wünschen Sie eine persönliche Beratung? Bitte wenden Sie sich an die Mülheimer Touristinfo: Kontaktdaten
Mülheim Film
Terminkalender für Mülheim