Rückblick: Drachenboot-Festival

Bestes Wetter und motivierte Teams sorgten für ein tolles Wochenende an der Ruhr. Rund 100 Mannschaften aus Schulen, Vereinen, Politik und Wirtschaft erbrachten Am Sonntag des 20. Drachenboot-Festivals auf der Ruhr durften erstmals die Leistungssportler im Smallboat-Cup gegeneinander antreten.beachtliche Leistungen mit jeder Menge Teamgeist und wurden am Samstag und Sonntag, den 10. und 11. September, von über 10.000 Besucherinnen und Besuchern vom Ufer aus angefeuert. Ein besonders prächtiges Feuerwerk über der Ruhr und eine gut aufgelegte Band schlossen einen wunderschönen Samstag ab. Der Sonntag stand im Zeichen neuer Cups und des traditionellen Parteienrennens.Wie bunte Pfeile zogen sie übers Wasser daher: Die farbenfrohen Teams in ihren kreativ gestalteten Trikots gaben beim 20. Drachenboot-Festival alles! Dabei meinte es der ausklingende Sommer mit knapp 28 Grad und Sonnenschein am Samstag und einem milden Sonntag noch einmal besonders gut mit Fans und Aktiven. Veranstaltet wurde das Drachenboot-Festival von der Mülheimer Stadtmarketing und Tourismus GmbH (MST) in Kooperation mit DJK Ruhrwacht e.V., MSB Mülheimer Sportbund und MSS Mülheimer SportService.Am Samstag holten die „Polo-Alpakas“ mit 01:02,81 Minuten die Tagesbestzeit (MST-Cup) und konnten damit die von ihnen gehaltene Samstagsbestzeit aus dem Vorjahr noch um eine Sekunde unterbieten. Ebenfalls siegreich waren die „Polo-Alpakas“ im Metro-Cup mit einer Bestzeit von 01:04,37 Minuten. Im Cup der Beierlorzer GmbH gewannen die „Ruhrnarren“ mit einer Bestzeit von 01:13,37 Minuten. Im Vallourec Cup holten die „Tabaluga Dragons“ den 1. Platz mit der Zeit von 01:17,11 Minuten, während die „Drachenjäger MKV“ im RWE-Cup mit 01:09,58 Minuten ganz vorne lagen. Über den ersten Platz im Tengelmann-Cup freute sich das Team von „SV Siemens Energy“ (01:11,75). Im besonders spannenden Verfolgungsrennen (PVS-Cup) über 2000 Meter „flogen“ am Samstagnachmittag die Flying Dragons (11:35,24) nach einer spannenden Jagd ins Ziel.

Auch ein gebrochenes Boots-Ruder konnte die Paddlerinnen und Paddler nicht aufhalten – Sieger der Herzen gab es so einige. Nach der Ehrung der Sieger legten am Samstag dann auch die „BillyBoyz“ auf der Bühne neben der Stadthalle direkt los und sorgten für eine fetzige Aftershowparty mit einem Live-Musikprogramm, das den Gute-Laune-Partysommer noch einmal zurück in die MüGa holte und sowohl die teilnehmenden Bootsmänner- und Frauen als auch die Zuschauerinnen und Zuschauer mitriss. Ein Feuerwerk über der „Ruhrarena“, der Drachenboot-Rennstrecke zwischen Eisenbahn- und Schloßbrücke bot zum Abschluss eines schönen Renntages einen ganz besonderen Augenschmaus. Natürlich sorgte auch ein gastronomisches Angebot von der Bratwurst bis zu leckeren Crêpes und Churros für die nötige Energie an beiden Tagen. Für Entspannung und Auflockerung sorgte erstmals auch der professionelle Physiotherapeut Stefan Kulick, um die Drachenboot-Athleten fit zu halten – wobei auch der eine oder andere Gast die mobile Massage-Station gerne in Anspruch nahm.

Das traFunkelndes Feuerwerk verzauberte den Samstagabend des Drachenboot-Festivals 2016.ditionelle Drachenboot-Festival ist natürlich auch ein Event, bei dem allerlei bunte Trikots an den Start gehen und ebenso gewürdigt werden: Den ersten Platz beim „Outfit-Pokal“ gewannen "Ab in den Urlaub" - Zeit zum Abtauchen“ am Samstag, während sich am Sonntag die „Gladiatoren“ vom Elsa-Brändström-Gymnasium Oberhausen am schönsten in Schale geworfen hatten.  

Der Sonntag bot ebenfalls bestes Wetter, so dass sich auch die beiden neuen Cups bei besten Bedingungen etablieren konnten: Im Smallboat-Cup traten erstmals pro Team 10 Leistungssportlerinnen und -Sportler (normalerweise paddeln 20) gegeneinander an, hier errang den Sieg „Roter Drache Mülheim“ mit einer Zeit von 04:57,09 Minuten.


Aber auch junge Paddlerinnen und Paddler durften beim RWW-Cup erstmals zeigen, was in ihnen steckt – dabei waren die „DJK Young Dragons“ siegreich mit einer Zeit von 01:13,36 Minuten. Den Gottfried-Schultz-Cup gewannen die „United Dragon Fighters“ mit 01:10,51 Minuten. Als Sieger im Sparkassen-Cup steht das Team TVK mit 01:06,20 Minuten fest.

Natürlich gingen traditionell wieder die Parteien an den Start: SPD, CDU, Die Grünen und die FDP begegneten sich auf der Ruhr im sportlichen Wettkampf. Mit dabei war – wie schon seit 20 Jahren – Mülheims amtierender Oberbürgermeister Ulrich Scholten für die „Ruhrwikinger“ der SPD. Diese siegten auch im Parteienrennen mit einer Zeit von 01:14,43 Minuten. Die Tagesbestzeit am Sonntag erreichte „Team TVK“ mit 01:06,02 Minuten.
Den Abschluss des Drachenboot-Festivals bildete schließlich das Verfolgungsrennen, das „Team TVK“ ebenfalls für sich entschieden, mit der Bestzeit von 11:37,55 Minuten.
„Die Verfolgungsrennen sind immer ein absolutes Highlight und hochspannend, da fiebern die Fans immer besonders mit“, sagt Jürgen Teschke, Organisationsleiter von der DJK-Ruhrwacht. „Die beiden Event-Tage sind wirklich super abgelaufen, ich bin wirklich vollkommen zufrieden.“ Jens Weber, Leiter des Event-Managements der MST, ist ebenfalls hochzufrieden: „Es hat alles reibungslos funktioniert, das Wetter war toll und die Stimmung friedlich und fröhlich – für mich das schönste Drachenboot-Festival der letzten Jahre. Das wäre nicht möglich gewesen ohne die Unterstützung der über 100 Helferinnen und Helfer.“

Bei allem Schweißaufwand hatten auch die antretenden Teams ihre Freude an den zwei Renntagen, so z.B. Bianca Bennert von „Die schlauen Brummer“. Mit ihrem schwarz-gelben Ruderteam vom ABACUS Nachhilfeinstitut sind sie zum ersten Mal auf der Mülheimer Rennstrecke dabei: „Es macht uns hier richtig Spaß – die Stimmung ist super und dabei ist alles noch schön idyllisch und familiär!“

Obwohl dieses Jahr erstmals die „Youngster“ an den Start gehen durften, hatten natürlich auch die kleinen Nicht-Ruderer ihren Spaß in der Ruhr-nahen MüGa: Zwei große Hüpfburgen, darunter ein abenteuerliches Piratenschiff und eine äußerst beliebte Hüpfburg-Rutsche, kamen auch beim kleinen Publikum sehr gut an. Für diese und viele weitere Angebote für Kinder sorgten die MülheimPartner: Sparkasse Mülheim an der Ruhr, MEG Mülheimer Entsorgungsgesellschaft mbH, Mülheimer Wohnungsbau eG (MWB), Fahrzeug-Werke LUEG AG, Privatbrauerei Jacob Stauder GmbH & Co. KG, Radio Mülheim, Möbel Bernskötter GmbH und MÜLHEIMJOBS.DE.
 

Mehr Informationen auch unter www.drachenboot-muelheim.de.

Kontakt


Stand: 21.12.2016

[schließen]

Fehler melden

Sie haben einen Fehler gefunden? Bitte teilen Sie ihn uns mit. Ein Redakteur wird sich umgehend darum kümmern.

Ihre Nachricht

Sicherheitscode (Was ist das?)

 

Teilen | Drucken | PDF-Version | RSS-Feed | Fehler melden

Transparenter Pixel