Archiv-Beitrag vom 17.09.2007RuhrLights

LICHTKUNST ENTLANG DER RUHR

20. bis 27. September

Zwischen Schleuseninsel und Eisenbahnbrücke

Eintritt frei

DIE RUHR VERWANDELT SICH IN EIN MEER AUS LICHT UND FARBEN!

Zum Jubiläum erstrahlen in Mülheim an der Ruhr erstmals die RuhrLights: International rennomierte Lichtkünstler lassen sich vom Ruhrufer inspirieren und entwicklen zwischen Schleuseninsel und Eisenbahnbrücke ein einzigartiges und facettenreiches Lichtkunstwerk am Fluss. Dabei beziehen sie nicht nur die Umgebung, die Brücken und Bauwerke, sondern vor allem die Ruhr mit ein.

 

Offiziell eröffnet wird die Lichtkunstausstellung am 20. September in der Stadthalle. Ab 20.30 Uhr begrüßt Oberbürgermeisterin Dagmar Mühlenfeld zunächst die Gäste begrüßen, Kunsthistorikerin und Kuratorin Dr. Söke Dinkla wird in die Ausstellung einführen. Ihre Performance "hammerhaus" zeigen zudem Kurt Laurenz Theinert und Axel Hanfreich. Anschließend, gegen 21.30 Uhr, geht es auf einem Lichtpracours RUHRLIGHTS mit "passage", einer Lichtprojektion von Katarina Veldhues und Gottfried Schumacher.

Diese Arbeit zeigt „Lichtbilder im Fluss“: Für „passage“ (Übergang) setzen Katarina Veldhues und Gottfried Schumacher die Ruhr an der Schlossbrücke in ein ganz neues Licht. Dazu wird eine etwa 14 Meter hohe Wasserwand aus der Ruhr nach oben gepumpt, auf die Portraits von Menschen aus der Stadt überdimensional für wenige Sekunden projiziert werden. Die Bilder, die die Künstler selbst von Mülheimern machten, sind zwar unbewegt (sogenannte „stills“), doch die Wassermassen bewegen sie dennoch behutsam.

 

Weitere RUHRLIGHTS-Künstler sind:

 

Siegrun Appelt, Lichtarbeit im RWW Kraftwerk Kahlenberg

Hermelinde Hergenhahn, "Day in Day Out", Videoinstallation vor der Musikschule

Andreas M. Kaufmann, "Kleine Kunstgeschichtsmaschine", Lichtbildprojektion

Katarina Veldhues und Gottfried Schumacher, "passage", Lichtbildprojektion auf Wasser

Julen Birke, "Añañuca", Ladenlokal an der Schlossbrücke

Ute und Arend Zwicker, "Morgana", Wasserlichtvorhang an der Schlossbrücke

Mischa Kuball, "Ghostlight", bewegte Lichter an der Eisenbahnbrücke

Xavier de Richemont, Lichtarbeit am Rathausturm, Ruhrstraße

 

Umsonst und draußen ist diese Lichtkunst-Ausstellung, und gleiches gilt auch für die zwei Kuratorenführungen, die am Sonntag, 21. September, und am Freitag, 26. September, angeboten werden. Los geht es jeweils um 21.30 Uhr. Treffpunkt ist die Ruhrseite der Stadthalle.

 

WO: Entlang der Ruhr zwischen Schleuseninsel und Eisenbahnbrücke

Stadtjubiläum 2008: Ruhrlights - Lichtkunst entlang der Ruhr.

 

 

 

Feuer- und Lichtinszenierung zum Abschluss des Stadtjubiläums

27. September 2008

22.30 Uhr

Eintritt frei 


Am Ende der Feierlichkeiten des Stadtjubiläums steht ein Blick in die Zukunft - ein Aufbruch in die Metropole Ruhr. Dieser Aufbruch wird mit einer Licht- und Feuerinszenierung zwischen der Schloß- und der Eisenbahnbrücke am Mülheimer Ruhrufer sichtbar gemacht.

 

Mit Einbruch der Nacht beginnt eine eindrucksvolle Feuer- und Lichtinszenierung, die mit Pyrotechnik und Lasershow sowie mit Nebel und Flugobjekten bizarre Bilder erzeugt. Licht und Wasser, diese beiden Elemente, wurden in Zeiten der Industrialisierung kulturalisiert und zum Schmelzen von Stahl und zur Kühlung der Maschinen eingesetzt. Heute deuten wir sie um in ein neues Sinnbild für die Zukunftsfähigkeit der Region. Dieses wird bei der Abschlussinszenierung am 27. September deutlich.

Die Feuer- und Lichtinszenierung setzt mit einem mitreißenden und faszinierenden Farbspektakel keinen Schlusspunkt, sondern einen Anfangspunkt. Denn vom Ufer der Ruhr in Mülheim – vom einzigen Areal, das innerstädtisch eine Großstadt des Ruhrgebiets mit dem Fluss verbindet - geht ein Impuls aus, in dessen Folge sich mehr und mehr Anrainerstädte anschließen werden. Und vielleicht bringen wir somit in den nächsten Jahren nach und nach die gesamte Ruhr zum Leuchten.

 

Veranstalter: Ein Projekt des Projektbüros Stadtjubiläum 2008

Kontext


Stand: 18.09.2008

[schließen]

Fehler melden

Sie haben einen Fehler gefunden? Bitte teilen Sie ihn uns mit. Ein Redakteur wird sich umgehend darum kümmern.

Ihre Nachricht

Sicherheitscode (Was ist das?)

 

Teilen | Drucken | PDF-Version | RSS-Feed | Fehler melden

Transparenter Pixel