Archiv-Beitrag vom 27.09.2013Ruhrquartier komplettiert Ruhrbania

OB Mühlenfeld, MWB und FDL geben den Startschuss für Neubauprojekt im Herzen von Mülheim.

3-2-1 – den Countdown konnten Mülheimer in den letzten Tagen auf dem Bauschild am Rathausmarkt verfolgen. Seit Monaten wurde viel spekuliert. Nun präsentierten Oberbürgermeisterin Dagmar Mühlenfeld sowie MWB-Vorstand Frank Esser und Jürgen Steinmetz die Fakten und gaben den offiziellen Startschuss für das Neubauprojekt Ruhrquartier.

Ruhrbania.Startschuss für das Neubauprojekt Ruhrquartier. Baufeld 2. 26.09.2013 Foto: Walter Schernstein

(Fotos: Walter Schernstein)

Erleichterung ist dem MWB-Vorstand anzusehen und sicherlich auch etwas Stolz, das für Mülheim wichtige Bauvorhaben zu realisieren. Dagmar Mühlenfeld, Oberbürgermeisterin und Schirmherrin des Mülheimer Großprojekts: „Ruhrbania kommt damit einen wichtigen Schritt voran. Unsere Stadt rückt damit noch näher an die Ruhr. Hafenbecken, Ruhrpromenade und jetzt die Bebauung eines weiteren Baufeldes – das Ganze ist bekanntlich mehr als die Summe seiner Teile!“

„Ja, es gab viele Verzögerungen im Vorfeld“, gibt MWB-Vorstand Esser unumwunden zu, nach einem Schuldigen sucht man jedoch vergebens. Die August Heine AG – ursprünglich Generalunternehmer und Mitgesellschafter - war in Konkurs gegangen, die Ursprungskonstellation der Projektgesellschaft Ruhr 12.0  mit den Gesellschaftern Heine, Hoffmeister und MWB wurde damit obsolet. Es mussten nicht nur ein neuer Generalunternehmer gefunden und die Finanzierung auf neue Beine gestellt, sondern auch etliche komplexe gesellschaftsrechtliche Fragen geklärt werden. Alles, was schon sicher schien, kam erneut auf den Prüfstand: Ausschreibungen, Pläne, Kalkulationen. Und das nicht nur MWB-intern, sondern auch in enger Abstimmung mit der Stadt. Und so machten Frank Esser und Jürgen Steinmetz einige Kilometer auf ihrem Marsch von Ausschuss zu Ausschuss, zu Planungs- und Bauamt, Ruhrbania-Gesellschaft und Gestaltungsbeirat. Viele Hürden mussten genommen werden. Dennoch bleibt es bei dem ursprünglich geplanten Fertigstellungstermin: 31. Dezember 2015.  

Ruhrbania.Startschuss für das Neubauprojekt Ruhrquartier. Baufeld 2. 26.09.2013 Foto: Walter Schernstein

Mit PORR, einem Familienunternehmen und der Nummer 2 aus Österreich, wurde ein verlässliches Bauunternehmen gefunden und als Generalunternehmer verpflichtet. 52 hochwertige Eigentumswohnungen, 48 Komfort-Mietwohnungen und 141 Tiefgaragenstellplätze entstehen ab Frühjahr 2014 auf dem über 7.000 Quadratmeter großen Areal zwischen Rathausmarkt, Ruhrpromenade und neuem Hafenbecken. Drei  Gebäudekörper in aufgelockerter Bebauung, naturnah und doch zentral gelegen. „Ein Sahnestück direkt an der Ruhr!“ betont Esser. „Wohnen, wo andere ihre Freizeit verbringen!“ Das Baufeld 2 ist ohne Frage attraktiv: Dreiseitig verkehrsberuhigt; den Fluss, die Ruhrpromenade, den neuen Bootsanleger und den zukünftigen Ruhrtalradweg direkt vor der Haustür; die Innenstadt fußläufig erreichbar, Wasserbahnhof und Müga ebenfalls. Man muss lange suchen, um etwas Adäquates im Ruhrgebiet zu finden. Mülheim unterstreicht damit einmal mehr seinen guten Ruf als attraktiver Wohnstandort.

Die Vermarktung der hochwertigen Eigentumswohnungen in den beiden zur Ruhr gelegenen Gebäuden (siehe MWB-Animation unten) übernimmt die Tochter der Mülheimer Sparkasse FDL. Der Verkauf beginnt mit der Immobilienmesse am kommenden Wochenende. Thomas Weber, Projektverantwortlicher bei FDL ist sich sicher: „Es ist kein Geheimnis, dass es schon jetzt einige Interessenten gibt, die auf die Top-Lage und die Qualität der Bauausführung setzen“. Zu schätzen wisse man besonders, so Weber, dass der Bauherr MWB vor Ort sei und seit 1898 für solides unternehmerisches Handeln stünde.

Ruhrquartier komplettiert Ruhrbania: Hochwertige Eigentumswohnungen in den beiden zur Ruhr gelegenen Gebäuden

(Animationen: MWB)

 


Hintergrundinfos:

Baustart: Frühjahr 2014
Fertigstellung: 31. Dezember 2015

  • Ruhrquartier komplettiert Ruhrbania: Ansicht vom Rathausmarkt52 Eigentumswohnungen
  • Exklusiv-Vermarktung: FDL,
  • Wohnungsgrößen von 65 bis 242 qm
  • Kaufpreise von 167.000,- bis 800.000,- Euro
  • Kaufpreise von 2.160,- Euro bis 3.850,- Euro pro Quadratmeter
  • gelegen in Gebäude 2 und 3
  • 141 objekteigene Tiefgaragenstellplätze (Kaufpreis/Stellplatz: 24.000,- Euro)
  • Nähere Informationen: für Interessenten unter Telefon 0208/3005-305

 

  • 48 Mietwohnungen
  • Vermietung und Betreuung: MWB
  • Wohnungsgrößen von 47  bis 152 qm
  • gelegen in Gebäude 1
  • durchschnittliche Netto-Kaltmiete: 10,00 Euro/qm
  • Stellplatz in objekteigener Tiefgarage optional zur Miete
  • Nähere Informationen für Interessenten einer Mietwohnung unter Telefon 0208/696 12-121; Birgit Ruberg

 

  • Gewerbe (Gastronomie, Büros, Praxisräume, Apotheke, …)
  • Vermietung: MWB
  • Gewerbeflächen von 40 bis 700 qm
  • Nähere Informationen für Interessenten der Gewerbeflächen unter Telefon 0208/696 12- 206; Sandra Herrmann


Nähere Informationen finden Sie auf der projekteigenen Website www.ruhrquartier.de
und unter www.mwb.info


Stand: 27.09.2013

[schließen]

Fehler melden

Sie haben einen Fehler gefunden? Bitte teilen Sie ihn uns mit. Ein Redakteur wird sich umgehend darum kümmern.

Ihre Nachricht

Sicherheitscode (Was ist das?)

 

Teilen | Drucken | PDF-Version | RSS-Feed | Fehler melden

Transparenter Pixel