Archiv-Beitrag vom 31.05.2010Schnupperheft für Trendsportarten

Projekt Jugendsportpark erstellt "Urban Trendsport" - 26 Schnupperkurse


In dem Heft „Urban Trendsport“ finden Mülheimer Jugendliche über 21 Trendsportarten, die sie in 26 Schnupperkursen testen können. Die Ausgabe der Broschüre erfolgt ab sofort und ist auch im Internet unter www.jugendsportpark-muelheim.de zu finden. Entstanden ist das Schnupperheft in Zusammenarbeit des Projekts Jugendsportpark mit dem Jugendstadtrat und dem Mülheimer Sportbund.

Viele Trendsportarten zum ausprobieren

Trendsportarten, wie BMX oder  Beachvolleyball sieht man vielerorts. Aber wo lernt man diese Sportarten? Oftmals wollen Jugendliche Sportarten ausprobieren, wissen aber nicht wo und wie. Doch die Lösung naht: In Kooperation mit vielen Mülheimer Sportvereinen, wurden über 26 Schnupperkurse für Jugendliche zusammengestellt. Die Besonderheit: Alle Kurse wurden extra für dieses Schnupperheft eingerichtet. Dadurch kommt eine ganz neue Gruppe zusammen, bei der alle Teilnehmer auf dem gleichen Könnensstand beginnen.

Unter den 21 angebotenen Kursen finden sich zum Beispiel Streetball, Beachhandball, Klettern, Slackline, Football oder auch Segelfliegen sowie noch viele weitere Sportarten. Die Basics dieser Sportarten werden meist in drei aufeinanderfolgenden Terminen mit den jeweiligen Coaches erarbeitet. Die Preise für die Kurse variieren, sind aber durchweg sehr günstig. So kostet der Beachvolleyballkurs 6 Euro oder der BMX Kurs 12 Euro (hier werden sogar Räder verliehen).

Das Schnupperheft „Urban Trendsport“ ist vom Projekt Jugendsportpark zusammen mit dem Jugendstadtrat und dem Mülheimer Sportbund erstellt worden. Weitere wichtige Unterstützung erfuhr das engagierte Unterfangen durch den Sponsor RWE.

Am 27.05.2010 wurde in der Ludwig-Wolker- Sporthalle ein Testlauf zu dem Schnupperheft Urban Trendsport präsentiert. Für den Schnupperkurs Le Parkour wurden Schüler einer 9. Klasse der Karl-Ziegler Schule kostenlos eingeladen. Alle Schüler samt Lehrer waren höchst motiviert und mit viel Spaß bei der Sache

(Foto: Johannes Michels)

Anlässlich der Erstauflage dieses Heftes wurde am 27. Mai 2010 in der Ludwig-Wolker- Sporthalle ein Testlauf zu dem Schnupperheft präsentiert. Für den Schnupperkurs "Le Parkour" wurden Schüler einer 9. Klasse der Karl-Ziegler Schule kostenlos eingeladen. Alle Schüler samt Lehrer waren höchst motiviert und mit viel Spaß bei der Sache. Der Projektleiter Johannes Michels erklärte sich mehr als zufrieden mit der Resonanz: „Wenn Schüler bis zur letzten Minute Unterricht machen wollen, haben wir mir dem Schnupperheft voll ins Schwarze getroffen“. Michels arbeitet derweil weiter an der Prüfung eines möglichen Jugendsportparks für Mülheim.

Das Kursheft liegt an vielen öffentlichen Stellen aus (z.B. Mülheimer Sportbund, Südstraße 5) und ist online unter www.jugendsportpark-muelheim.de zu finden.

 


Hintergrund

Das Projekt Jugendsportpark:
Als Gemeinschaftsprojekt der Stadt, des Mülheimer SportService, des Mülheimer Sportbundes und des Jugendstadtrates versucht das Projekt einen neuen Platz für Jugendliche realisieren. Es soll viele Möglichkeiten für Trendsportler geben, der Jugendsportpark soll aber auch ein neuer Treffpunkt für Jugendliche werden. Momentan wird die Realisierung überprüft.

Über "Le Parkour":
Parkour ist die Kunst der effizienten Fortbewegung. Ob nun in der Stadt oder in der Natur - die "Traceure", die Ausübenden, bewegen sich flüssig und effizient durch ihre Umgebung, auch und gerade über Hindernisse hinweg.

 

Kontakt


Stand: 31.05.2010

[schließen]

Fehler melden

Sie haben einen Fehler gefunden? Bitte teilen Sie ihn uns mit. Ein Redakteur wird sich umgehend darum kümmern.

Ihre Nachricht

Sicherheitscode (Was ist das?)

 

Teilen | Drucken | PDF-Version | RSS-Feed | Fehler melden

Transparenter Pixel