Schulen im Team

Modellprojekt "Schulen im Team - Kommunale Verankerung"

Logo zum Modellprojekt Schulen im Team - fördert die Zusammenarbeit der Schulen vor Ort

Netzwerke bilden und die Zusammenarbeit von Schulen vor Ort fördern - das ist der Grundgedanke von Schulen im Team. Das Projekt Schulen im Team geht in die nächste Phase und hat mit RuhrFutur bis Ende des Jahres 2017 einen neuen Projektträger.

In der ersten Projektphase (2011 bis 2015) lag der Fokus auf dem Thema "Übergänge gemeinsam gestalten". Gemeinsam und mit sehr großem Engagement arbeiteten zahlreiche Mülheimer Schulen mit der Unterstützung des Regionalen Bildungsbüros an Konzepten und der Entwicklung von Produkten. Übergeordnetes Ziel der Arbeit war die Verbesserung des Übergangs von der Primar- in die Sekundarstufe I, um Chancengerechtigkeit für alle Kinder zu ermöglichen.

Seit Januar 2016 befinden wir uns in der neuen Projektphase "Schulen im Team - Kommunale Verankerung", die bis Ende 2017 laufen wird. Projektträger ist die gemeinnützige RuhrFutur GmbH. In dieser neuen Phase soll die Netzwerkarbeit in die kommunale Bildungsarbeit integriert und dort nachhaltig verankert werden.

Schulen im Team arbeitet in drei Netzwerken zu unterschiedlichen Themen.

Wenn Sie sich für die gemeinsame Arbeit im Netzwerk mit unterscheidlichen Schulen zum Thema "Übergänge gemeinsam gestalten" interessieren, wenden Sie sich bitte an Judith Philipp, Telefon: 0208 / 455-4781.

Weitere Informationen zu diesem Projekt finden Sie auch auf der offiziellen Internetseite von Schulen im Team.

Kontakt


Stand: 09.03.2017

[schließen]

Fehler melden

Sie haben einen Fehler gefunden? Bitte teilen Sie ihn uns mit. Ein Redakteur wird sich umgehend darum kümmern.

Ihre Nachricht

Sicherheitscode (Was ist das?)

 

Teilen | Drucken | PDF-Version | RSS-Feed | Fehler melden

Transparenter Pixel