Dr. Anke Buschmann, Frühinterventionszentrum, Heidelberg Dr. Ann-Katrin Bockmann, Universität Hildesheim M. Sc. Psych. Ellen Radtke, Universität Hildesheim Dr. Steffi Sachse, Transferzentrum für Neurowissenschaften und Lernen, Ulm Dipl.-Päd. Bettina Jooss, Frühinterventionszentrum, Heidelberg Gefördert von der Günter-Reimann-Dubbers-Stiftung

Kinderärztliche Praxis
Deutsche Gesellschaft für Sozialpädiatrie und Jugendmedizin e.V.

Soziale Pädiatrie und Jugendmedizin

,,Sprachkompetent von Anfang an" ­ Merkblatt U8/U9
Tipps zum Umgang mit Mehrsprachigkeit in der Familie
Liebe Eltern,
Ihr Kind besucht seit längerem den Kindergarten und hatte die Möglichkeit, mit der deutschen Sprache vertraut zu werden. Möglicherweise spricht es aber noch wenig Deutsch. Folgende Hinweise werden Ihnen helfen, Ihr Kind beim weiteren Erlernen der deutschen Sprache zu unterstützen. UnterstützenSieIhrKindinseiner Selbstständigkeitsentwicklung. Lassen Sie Ihr Kind kleine Erledigungen im gewohnten Umfeld machen (z. B. beim Bäcker ein Brötchen kaufen), damit es üben kann Deutsch zu sprechen. Ihr Kind jedoch auch in der Muttersprache Probleme, sollten Sie dies unbedingt mit Ihrem Kinderarzt besprechen. Er wird ggf. weitere Untersuchungen veranlassen, um zu entscheiden, ob eine Sprachentwicklungsstörung vorliegt. Dies tritt bei einsprachig und mehrsprachig aufwachsenden Kindern gleich häufig auf (ca. 6 ­ 10 % der Vorschulkinder). Mehrsprachigkeit ist nicht die Ursache für Sprachentwicklungsstörungen. In diesem Fall reicht eine Sprachförderung im Kindergarten nicht aus. Eine Sprachtherapie bietet die bestmögliche Unterstützung und sollte schnell beginnen.

Wenn Ihrem Kind das Lernen der deutschen Sprache schwerfällt
Das kann daran liegen, dass es bisher zu wenig Kontakt mit der deutschen Spache hatte. Eine spezifische Sprachförderung im Kindergarten oder ein Deutschkurs können Ihrem Kind helfen, seine sprachlichen Kompetenzen zu verbessern. Zeigt

Wenn Ihr Kind 4 Jahre alt ist und nur wenig Deutsch spricht
IhrKindsollteregelmäßig(täglich) indenKindergartengehenunddort Freundschaftenzudeutschsprachigen Kindernaufbauen. Ihr Kind erhält im Kindergarten viele Gelegenheiten zum Üben der deutschen Sprache. Unterstützen Sie Ihr Kind deshalb auch, wenn es am Nachmittag deutschsprachige Kinder treffen oder in einen Sportverein gehen möchte. Deutschsprachige Kinder sind besonders gute Vorbilder zum Erlernen der deutschen Sprache. NehmenSieanElternabendenund VeranstaltungenimKindergartenteil. Dies ist eine gute Gelegenheit, um deutsche Familien kennen zu lernen, aber auch um sich mit anderen mehrsprachigen Familien auszutauschen. BesuchenSieunbedingtselbsteinen Deutschkurs,wennIhreDeutschkenntnissenochgeringsind.Dann könnenSiegemeinsammitIhremKind diedeutscheSprachelernen.

Das kann Ihr Kind schon
Es spricht bereits in komplexen Sätzen mit Haupt- und Nebensätzen und beherrscht alle grundlegenden Strukturen der Muttersprache.

So können Sie Ihr Kind in der Sprachentwicklung unterstützen
NutzenSieGelegenheitenfürgemeinsameGesprächemitIhremKind. Lesen Sie Ihrem Kind in der Muttersprache und in Deutsch vor. Sprechen Sie anschließend mit ihm über das Gelesene und die Bilder. Stellen Sie Fragen zur Geschichte und erklären Sie Inhalte, nach denen Ihr Kind fragt. DasHörenvonGeschichtenaufCDunddasgemeinsameSingeninbeiden SprachenbereitetebenfallsvielFreudeundträgtzurVerbesserungder sprachichenKompetenzenbei. l NutzenSieSpielsituationenwieBauenmitBausteinen,Puppeno.Ä., umgemeinsaminsGesprächzukommen. Sprechen Sie zu den Dingen, die Sie und Ihr Kind im Spiel tun, oder schlüpfen Sie in die verschiedenen Rollen des Spiels. Auch Regelspiele können zur Sprachförderung genutzt werden. Beispielsweise können Sie beim Memoryspielen längere Sätze benutzen wie ,,Ein Nashorn, das lebt in Afrika" und ,,Ein Eisbär, der lebt am Nordpol. Das passt nicht zusammen". AuchinderMuttersprachewirdIhrKindnochFehlermachen,insbesondere beischwierigengrammatischenFormenoderkompliziertenWörtern. Das ist ganz normal. Wenn Sie den Satz noch einmal richtig wiederholen, ohne Ihr Kind explizit zu verbessern, kann es diese Formen am besten lernen. Kind: ,,Im Zirkus sind wir auf den Stühlen gesitzen." Eltern: ,,Ah, Ihr habt auf den Stühlen gesessen, und was ist dann passiert?" VerwendenSieinGesprächenmitIhremKindlängereSätzeund erweiternSiedasGesagteIhresKindesumneueInformationen. Kind: ,,Die Feuerwehr ist schnell gefahren." Eltern:,,Genau. Bestimmt brennt ein Haus und die Feuerwehr muss das Feuer schnell löschen."

Wenn Ihr Kind 5 Jahre alt ist und nur wenig Deutsch spricht
Die Einschulung Ihres Kindes rückt nun näher. Es ist sehr wichtig, dass Ihr Kind bis dahin gut Deutsch verstehen und sprechen kann. Von seinen Deutschkenntnissen hängen entscheidend seine Lernmöglichkeiten in der Schule ab. HatteIhrKindbishernochwenigKontaktzurdeutschenSprache,dann reichtderKindergartenbesuchalleinenichtaus. Ihr Kind sollte zusätzlich an einem Deutschförderkurs teilnehmen.