Archiv-Beitrag vom 18.02.2014Siegerehrung der kleinen Künstler

Interesse zum Lesen weckt der Kinder- und Jugendärztliche Dienst (KJD) des Gesundheitsamtes, indem jedes Mülheimer Kind bei der Einschulungsuntersuchung ein interaktives Vorlesebuch und die Chance zur Teilnahme an einem Malwettbewerb erhält. Die Kinder können dabei zwischen verschiedenen Büchern wählen, wie zum Beispiel einem Feen- oder Piratenbuch. Neben Passagen, die sich gut zum Vorlesen eignen, sind auch Bildergeschichten enthalten, die die Kinder selbst interpretieren und wiedergeben können. Der gemeinsame Austausch mit den Kindern soll ihren Wortschatz erweitern und die Sprachkompetenz allgemein fördern.

Bilder aus dem Malwettbewerb des Gesundheitsamtes prämiert. 14.02.2014 Foto: Walter Schernstein

(Foto: Walter Schernstein)

Durch die spielerische Herangehensweise sind die Kids kreativ gefordert und haben Spaß – eine wichtige Komponente, denn nur „was Spaß macht, tut man gerne“, so Dr. Nicole Lobeck-Chenard, Leiterin des KJD. Sie ist entsetzt über die teils sehr defizitäre Sprachentwicklung einiger Kinder, ganz unabhängig von ihrer ethnischen Herkunft. „Bei deutschen Kindern ist das Problem ebenso vorhanden, wie in Familien mit Migrationshintergrund.“ Als eine mögliche Ursache führt sie die überladenen Zeichentrickfilme und die heutigen Medien generell an. Die Kinder werden beinahe „reizüberflutet“ mit verschiedenen Farben, Animationen und Lauten.  Das Gesprochene ist schnell vergessen, während die restlichen Eindrücke noch der Verarbeitung bedürfen. Aus diesem Grund ist es Dr. Nicole Lobeck-Chenard ein umso größeres Anliegen, die Lesekultur weiter zu fördern.

Auch Bürgermeisterin Renate aus der Beek ist sichtlich angetan von der Aktion und spricht von „einem wunderbaren Etwas“, als sie der Leonhard-Stinnes-Stiftung für die Realisierung des Malwettbewerbs dankt.

Ziel der Aktion:

  • Motivation zum gemeinsamen Lesen mit den Eltern
  • Bildungsmedium Buch contra Bildschirm
  • Anreiz zum häuslichen Sprach- und Kommunikationstraining
  • Sensibilisierung der Eltern zum Thema „Erfolgreicher Schulstart“

Gesponsert werden die jährlich circa 1.400 Bücher von der Leonhard-Stinnes-Stiftung. An dem Malwettbewerb, der bislang drei Mal im Jahr stattfand, beteiligen sich ungefähr 250 Kinder pro Jahr. Dieses Jahr im Sommer soll der Malwettbewerb voraussichtlich zum letzten Mal stattfinden – weil Sponsoren fehlen.

Kontakt


Stand: 21.02.2014

[schließen]

Fehler melden

Sie haben einen Fehler gefunden? Bitte teilen Sie ihn uns mit. Ein Redakteur wird sich umgehend darum kümmern.

Ihre Nachricht

Sicherheitscode (Was ist das?)

 

Teilen | Drucken | PDF-Version | RSS-Feed | Fehler melden

Transparenter Pixel