Archiv-Beitrag vom 04.05.2011Sonntagsgespräch der Oberbürgermeisterin: Offen für Bildung

Unsere Hochschule Ruhr West – Teil II am 15. Mai ab 11 Uhr

Oberbürgermeisterin Dagmar Mühlenfeld: Leiterin des Verwaltungsvorstandes und Chefin der Stadtverwaltung. Seit 10. April 2003 Oberbürgermeisterin der Stadt Mülheim an der Ruhr. Foto: Walter SchernsteinEine Hochschule, die sich zum Stadtteil hin öffnet. Die ihre Studierenden, aber auch alle Bürger und Bürgerinnen willkommen heißt. Ein neuer Ort des Lehren, Lernens und Wissens, der sich mit seinem Potenzial in die Stadt integriert und sie bereichert. So will sich unsere Hochschule Ruhr West (HRW) in wenigen Jahren hier an der Duisburger Straße in Broich präsentieren.

Die Vorbereitungen dazu sind in vollem Gang. „Die ersten Ergebnisse haben wir in einem Sonntagsgespräch im vergangenen Jahr präsentiert. Seitdem ist viel passiert und wir wollen über den aktuellen Sach- und Planungsstand informieren. Prof. Eberhard Menzel, Präsident der Hochschule Ruhr West steht ebenso als Referent zur Verfügung wie Planungsdezernentin Helga Sander. Es wird um die Inhalte der Hochschule gehen und ihre Entwicklung. Aber auch um die Verkehrsanbindung, die Gestaltung der Duisburger Straße, die Einbeziehung der Bahntrasse, um den B-Plan und die Architektur,“ so Oberbürgermeisterin Dagmar Mühlenfeld.

Daher lädt sie alle Interessierten für den 15. Mai 2001 ab 11 Uhr zu einem weiteren Sonntagsgespräch in die Stadthalle ein. 


 

Kontakt


Stand: 04.05.2011

[schließen]

Fehler melden

Sie haben einen Fehler gefunden? Bitte teilen Sie ihn uns mit. Ein Redakteur wird sich umgehend darum kümmern.

Ihre Nachricht

Sicherheitscode (Was ist das?)

 

Teilen | Drucken | PDF-Version | RSS-Feed | Fehler melden

Transparenter Pixel