Archiv-Beitrag vom 08.11.2013Spende für das Mülheimer Hospiz

500 Euro aus den „LiteraTouren 2013“

„Der Eintritt ist frei – der Hut geht herum“, so hieß es bei den Abenden der „LiteraTouren 2013“ an diversen Dienstagen im MedienHaus. Der Hut war jeweils gut gefüllt, so dass jetzt ein runder Betrag in Höhe von 500 Euro an das Mülheimer Hospiz übergeben werden konnte.

v.l.n.r. Zepp Oberpichler, Claudia vom Felde, Monja Mika und Michael Hüter bei der Spendenübergabe aus den LiteraTouren 2013 im Hospiz

v.l.n.r. Zepp Oberpichler, Claudia vom Felde, Monja Mika und Michael Hüter bei der Übergabe im Hospiz.

Die „Macher der LiteraTouren“, Stadtbibliothekleiterin Claudia vom Felde, Zepp Oberpichler und Michael Hüter, übergaben das Geld jetzt an die stellvertretende Hospizleiterin Monja Mika. Dazu gab es noch drei Zeichnungen des Karikaturisten und Illustrators Michael Hüter. „Wir können das Geld gut gebrauchen“, so Monja Mika, denn das Hospiz finanziert sich zu Teilen auch aus Spenden.

LiteraTouren geht 2014 weiter

Ein modernes und literarisch hochwertiges Programm trifft auf Underground und Slamkultur. Ein anspruchsvolles, aber jederzeit unterhaltendes und genreübergreifendes Musik- und Literaturprogramm öffnet den Blick auf eine lebendige Kulturstadt Mülheim.

In diesem Sinne geht es mit dem „Erfolgsrezept“ LiteraTouren auch 2014 weiter.

Die Termine stehen bereits fest:
jeweils dienstagsabends am 11. Februar, 11. März, 8. April, 13. Mai, 17. Juni und 9. September.

Möglich gemacht werden die Abende durch ein Sponsoring der Immobilis GmbH, dem Immobilienspezialisten aus Mülheim.

Kontakt


Stand: 08.11.2013

[schließen]

Fehler melden

Sie haben einen Fehler gefunden? Bitte teilen Sie ihn uns mit. Ein Redakteur wird sich umgehend darum kümmern.

Ihre Nachricht

Sicherheitscode (Was ist das?)

 

Teilen | Drucken | PDF-Version | RSS-Feed | Fehler melden

Transparenter Pixel