Sprachkompetent von Anfang an! Mülheim spricht viele Sprachen

Dies ist der Titel der am 1. September 2011 der Öffentlichkeit vorgestellten Informationsmappe zum Thema Spracherwerb in mehrsprachigen Familien.

 Vorstellung der Informationsmappe Sprachkompetent von Anfang an! Mülheim spricht viele Sprachen. 06.09.2011 Foto: Walter Schernstein

(Foto: Walter Schernstein)

"Mehrsprachigkeit ist ein Gewinn für die Menschen und die Stadt", darin sind sich die Dezernenten Ulrich Ernst und Peter Vermeulen sowie die Vertreterinnen der Fachgruppe "Sprachkompetenz" aus Gesundheitsamt, Kommunalem Integrationszentrum (ehemals RAA) und den Bildungsnetzwerken Eppinghofen und Styrum einig. Ein gutes Sprachvermögen ist ein zentrales Element für gelingende Bildung und Teilhabe am gesellschaftlichen Leben. Dessen Aufbau beginnt vom ersten Lebenstag an.

Mehrsprachigkeit stellt aber auch eine besondere Herausforderung für Eltern und Erzieher, Kinderärzte und Berater dar. Aufklärung und Beratung sind daher wichtig und die Stadt vermittelt diese über die vorliegenden Merkblätter sowie die ergänzenden Beratungs- und Fortbildungsangebote.

Die einrichtungs- und dezernatsübergreifende Behandlung des Themas unterstreicht dessen Bedeutung für die Stadt Mülheim. Sie baut auf den bisherigen Aktivitäten und Erfahrungen im Bereich der Sprachförderung auf, rezipiert neueste wissenschaftliche Erkenntnisse und unterstützt deren fachliche Umsetzung an möglichst vielen Orten in der Stadt.

Aufhänger waren Erfahrungen in Gesprächen mit Eltern, Ehrenamtlichen und auch Professionellen. Es wurde deutlich, dass es vielfältige, zum Teil auch zu einseitige Empfehlungen für Eltern gibt. Hier setzt die vorliegende Mappe als Start einer Informationskampagne an. Sie enthält Tipps zum Spracherwerb für Eltern, deren Muttersprache nicht deutsch ist.

Mögliche Einsatzgebiete sind der familiäre Alltag sowie Elterngespräche in Kinderarztpraxen, therapeutischen Einrichtungen, Kindertageseinrichtungen oder Schulen.

Titelbild Info-Mappe Sprachkompetent von Anfang an!Die Informationen sind dem Lebensalter des Kindes angepasst - entlang der kinderärztlichen U-Untersuchungen, wissenschaftlich fundiert und doch verständlich geschrieben sowie in verschiedenen Sprachen verfügbar.

Sie wurden mit freundlicher Nachdruckgenehmigung des Verlags in eine Informationsmappe eingefügt und werden an Kindergärten, Schulen, Arztpraxen, Beratungseinrichtungen in Mülheim verteilt.

Für darüber hinausgehende Fragen enthält der Adressteil der Einführung Ansprechpartnerinnen aus dem Kommunalen Integrationszentrum (ehemals RAA), dem Gesundheitsamt oder der Koordinierungsstelle Integration.

In der Anlage zu diesem Beitrag finden Sie die Inhalte der Informationsmappe

1. Vorwort der ehemaligen Oberbürgermeisterin Dagmar Mühlenfeld und Einleitung zur Merkblatt-Mappe von der Fachgruppe „Sprachkompetenz“.

2. Merkblätter mit praktischen Tipps für Eltern von Kindern von Geburt an bis zur Einschulung entlang der U-Untersuchungen beim Kinderarzt in den Sprachen deutsch, englisch, türkisch, arabisch und russisch.

U3-U5 für Kinder im 1. Lebensjahr
U6 für Kinder im 2. Lebensjahr
U7 für Kinder im 3. Lebensjahr
U7a für Kinder im 4. Lebensjahr
U8/U9           
für Kinder im 5. Lebensjahr

Beispiel:

Das Kind ist 2 Jahre und 3 Monate Jahre alt und die Familie spricht türkisch, dann wählen Sie „Tipps Mehrsprachigkeit Merkblatt U7, türkisch“.

In weiteren Sprachen (albanisch, italienisch, kroatisch, polnisch, serbisch und spanisch) finden Sie hier die Merkblätter.

gionale Arbeitsstelle zur Förderung von Kinder und Jugendlichen aus Zuwandererfamilien (RAA)

Kontakt

Kontext


Stand: 24.11.2016

[schließen]

Fehler melden

Sie haben einen Fehler gefunden? Bitte teilen Sie ihn uns mit. Ein Redakteur wird sich umgehend darum kümmern.

Ihre Nachricht

Sicherheitscode (Was ist das?)

 

Teilen | Drucken | PDF-Version | RSS-Feed | Fehler melden

Transparenter Pixel