Archiv-Beitrag vom 20.02.2008Sprachstandsfeststellung zwei Jahre vor der Einschulung

In diesem Jahr wird in NRW erneut der Sprachstand der Kinder zwei Jahre vor der Einschulung mit dem Verfahren "DELFIN 4" eingeschätzt. Entwickelt wurde das Verfahren am Lehrstuhl Pädagogik der frühen Kindheit der Technischen Universität Dortmund. Delfin 4 ist ein zweistufiges Verfahren, dessen erste Stufe, das Gruppenscreening "Besuch im Zoo", sich bei der empirischen Überprüfung bereits bewährt hat.

Auch das Einzelscreening "Besuch im Pfiffikus-Haus" (Stufe 2) ist im Durchgang des Jahres 2007 schon an einer ausreichend großen Stichprobe überprüft worden. Daraufhin konnte das Verfahren auf die aussagekräftigsten Aufgaben verkürzt werden, um den jungen Kindern möglichst wenig Durchführungszeit zuzumuten. Diese "verschlankte" Version bedarf nun einer erneuten empirischen Normierung, um einen einheitlichen Bezugsmaßstab für alle Testergebnisse zu ermitteln. Auf dieser Basis kann das Testergebnis eines einzelnen Kindes mit dem altersgleicher Kinder verglichen werden.

Um für die 2. Stufe "Besuch im Pfiffikus-Haus" Altersnormen berechnen zu können, wird eine möglichst große repräsentative Stichprobe von Kindern benötigt, die an dem Verfahren teilnehmen. Wichtig ist dabei, dass diese Stichprobe von Kindern wie ein "normaler" Jahrgang zusammengesetzt ist. Für die Normierung des Verfahrens ist es daher wichtig, dass Kinder mit unterschiedlichem Sprachentwicklungsstand eingeschätzt werden.

Daher werden auch Eltern, deren Kinder schon in der ersten Stufe des Verfahrens eine altersgemäße Sprachentwicklung gezeigt haben, um ihr Einverständnis gebeten, ihr Kind zusätzlich an der zweiten Stufe teilnehmen zu lassen.

Damit kann sichergestellt werden, dass beide Stufen des Verfahrens den hohen Ansprüchen an einen guten Test in vollem Umfang genügen.

Die Universität Dortmund hat im Einvernehmen mit dem Schulministerium sowie mit dem Ministerium für Generationen, Familie, Frauen und Integration neben anderen Kommunen auch die Stadt Mülheim an der Ruhr für eine Normierungsstudie ausgewählt.

Das bedeutet grundsätzlich für alle Grundschulen und für einige Tageseinrichtungen für Kinder in unterschiedlicher Trägerschaft ein besonderes Verfahren bei der Durchführung des diesjährigen Sprachstandstests:

Die Durchführung der 1. Stufe "Besuch im Zoo" wird bereits in der Zeit vom 3. März bis 14. März in der Kita durchgeführt (verkürzter Zeitraum).

Direkt danach werden die Kinder -je nach Ergebnis der ersten Stufe- bis zum 11. April entweder von der Grundschullehrkraft oder von der Erzieherin der Kita in der 2. Stufe getestet (Besuch im Pfiffikushaus).

Durch das Verfahren an den besonders ausgewählten Standorten werden die Grundschulen und die Kitas eine zusätzliche Belastung erfahren. Die Schulen bemühen sich, dass ein Unterrichtsausfall dabei vermieden wird.

Die betroffenen Einrichtungen und Grundschulen sind informiert und werden die Erziehungsberechtigten im Rahmen des Verfahrens beteiligen.

Für das Verständnis und die freundliche Unterstützung durch die Eltern möchten sich alle Beteiligten herzlich bedanken.

Weitere Informationen über das Sprachstandsfeststellungs-verfahren Delfin 4:+

www.schulministerium.nrw.de       und

www.delfin4.fb12.uni-dortmund.de

Kontakt


Stand: 20.02.2008

[schließen]

Fehler melden

Sie haben einen Fehler gefunden? Bitte teilen Sie ihn uns mit. Ein Redakteur wird sich umgehend darum kümmern.

Ihre Nachricht

Sicherheitscode (Was ist das?)

 

Teilen | Drucken | PDF-Version | RSS-Feed | Fehler melden

Transparenter Pixel