Archiv-Beitrag vom 12.11.2012Stadtteilworkshop im Bildungsnetzwerk Styrum

Schwerpunktthema "Zusammenarbeit mit Eltern"

„Wie kann es mir konkret gelingen, mit Eltern gut zusammenzuarbeiten?“

Diese Frage diskutierten am 29. Oktober 2012 rund 70 Akteure des Bildungsnetzwerkes Styrum im Gasthaus der Feldmann-Stiftung.

Stadtteilworkshop Styrum am 29.10.2012, Beigeordneter Ulrich Ernst 

In der Eröffnung des Stadtteilworkshops machte der Beigeordnete Ulrich Ernst deutlich, wie wichtig es für die Entwicklung der Kinder ist, mit den Eltern in guter Erziehungspartnerschaft zusammenzuarbeiten. Anschließend waren zunächst die TeilnehmerInnen des Workshops gefragt, die wichtigsten Qualitätskriterien für eine gute Zusammenarbeit mit Eltern selbst zu definieren. Hierbei wurde deutlich, dass die Stichworte „Vertrauen“, „gegenseitige Wertschätzung“ und „Kooperation auf Augenhöhe“ von zentraler Bedeutung sind.

Einige Beispiele zeigten, dass es bereits viel Experten- und Erfahrungswissen zum Thema „Zusammenarbeit mit Eltern“ im Stadtteil Styrum gibt. Jennifer Jaque-Rodney leitete den Austausch mit einem motivierenden Bericht über das Projekt „Familienhebammen“ ein. Ute Donat und Marina in der Heiden informierten anschließend aus der Perspektive des Early-Excellence-Ansatzes über die Zusammenarbeit mit Eltern in Kindertagesstätten. Abgerundet wurden die Beispiele durch eine Darstellung des gleichen Themas aus der Perspektive der Styrumer Grundschulen durch Simone Dausel, Maria Reimann und Doris Zalkau.

In multiprofessionell zusammengesetzten Kleingruppen berieten sich die Workshop-TeilnehmerInnen anschließend gegenseitig zu konkreten Fallbeispielen aus ihrem Arbeitsalltag: Wie kann es mir gelingen, den Anspruch des wertschätzenden Umgangs mit Eltern in meiner Schule konkret umzusetzen? Antworten erhielt die Schulleiterin von verschiedenen Netzwerkpartnern und war - wie die meisten TeilnehmerInnen - sehr angetan von der multiprofessionellen Sichtweise auf die spezifischen Herausforderungen in der Zusammenarbeit mit Eltern.

 Koordiniert werden Projekte, Arbeitsgruppen und Aktionen in Styrum von dem Stadtteilkoordinator Dr. Michael Maas.

Koordiniert werden Projekte, Arbeitgruppen und Aktionen von dem Stadtteilkoordinator Dr. Michael Maas.

Ziel es Bildungsnetzwerkes ist es, Eltern in ihrer Erziehungs- und Bildungskompetenz zu stärken und einschlägige Aktivitäten im Stadtteil zu koordinieren.
Das Bildungsnetzwerk wird gefördert aus Mitteln des Europäischen Fond zur Integration von Drittstaatsangehörigen.

Kontakt

Kontext


Stand: 04.01.2013

[schließen]

Fehler melden

Sie haben einen Fehler gefunden? Bitte teilen Sie ihn uns mit. Ein Redakteur wird sich umgehend darum kümmern.

Ihre Nachricht

Sicherheitscode (Was ist das?)

 

Teilen | Drucken | PDF-Version | RSS-Feed | Fehler melden

Transparenter Pixel