Stadtwache

Die „Stadtwache“ ist ein gemeinsames Projekt von Stadt und Polizei. Gut sichtbar, direkt gegenüber dem Rathaus im Ruhrquartier, wurde sie am 14. Dezember 2017 eröffnet. Die „Stadtwache“ ist keine Polizeiwache im eigentlichen Sinn. Es handelt sich hierbei um einen zentralen Standort, von dem aus Doppelfußstreifen der Stadt und der Polizei durchgeführt werden.

Eröffnung Stadtwache. Foto: Walter Schernstein

Die neuen Mitarbeiter der Stadtwache: v.l. Lavdim Madovia, Verwaltungsfachangestellter der Stadt Mülheim, Polizist R. Wittka, Hauptkommissar, Jörg Zinn, Verwaltungsfachangestellter und Polizist B. Kacir, Kommissar.

In der Kernzeit von 10 bis 18 Uhr bestreifen sie den Innenstadtbereich und die Ruhrpromenade. Aber auch bei besonderen Anlässen, wie Veranstaltungen in der Innenstadt, oder bei aktuell erkannten Problemfeldern werden sie gemeinsam Präsenz zeigen und sind hierfür zeitlich variabel. Primäres Ziel ist eine erhöhte sichtbare Präsenz im Innenstadtbereich, die sich durch niederschwellige Ansprache von Störern auszeichnet. Dies steigert das subjektive Sicherheitsgefühl der Bürgerinnen und Bürger. Verknüpfte Kompetenz von Stadt und Polizei ist ein Garant für unbürokratische Problembewältigung aus einer Hand.

Feste Öffnungszeiten bieten den Bürgerinnen und Bürgern die Möglichkeit, die „Stadtwache“ aufzusuchen und ihre Anliegen vorzutragen.

Die Kollegen sind erreichbar Am Rathaus 4, unter Telefon: 455-3110:

  • Montag bis Freitag, jeweils von 10 bis 12 Uhr und 16 bis 18 Uhr.

Kontakt


Stand: 15.12.2017

[schließen]

Fehler melden

Sie haben einen Fehler gefunden? Bitte teilen Sie ihn uns mit. Ein Redakteur wird sich umgehend darum kümmern.

Ihre Nachricht

Sicherheitscode (Was ist das?)

 

Teilen | Drucken | PDF-Version | RSS-Feed | Fehler melden

Transparenter Pixel