Archiv-Beitrag vom 16.12.2008Stiftsstraßenfest sichert Tiergehege am Witthausbusch

Einmal mehr unterstützt das Stiftsstraßenfest den Fortbestand des Tiergeheges am Witthausbusch. Insgesamt wurden seit der erstmaligen Ausrichtung des Straßenfestes vor acht Jahren rund 7.700 EURO gespendet.

Den Reinerlös aus dem Verkauf von Speisen und Getränken sieht das Organisationsteam des Straßenfestes in jedem Jahr als Futterhilfe für das Tiergehege vor. Auch Sozialeinrichtungen wie die Suppenküche der Gemeinde St. Mariä Geburt werden unterstützt. Auf diese Weise tragen Anwohner und Freunde des Kahlenbergviertels, die seit vielen Jahren mit dem Streichelzoo verbunden sind, zu dessen Erhalt bei und verbinden dies mit einem heute nicht mehr selbstverständlichen bürgerschaftlichem Engagement für den Stadtteil.

Am 6. September 2008 fand zum achten Mal das Stiftstraßenfest in Holthausen statt. Die alljährliche Veranstaltung hat mittlerweile Tradition und erfreut sich großer Beliebtheit in Holthausen und Umgebung. Insgesamt bis zu 500 Besucher nutzten im Festzelt auf der gesperrten Stiftstraße die Gelegenheit zum Austausch und Kennenlernen.

Das 20-köpfige Organisationsteam des Straßenfestes übergab nun im Tiergehege Witthausbusch stellvertretend durch Dr. Ulrich Tigges einen Scheck in Höhe von 700 EURO an die Leiterin des Amtes für Grünflächenmanagement, Sylvia Waage.

 

Erlös des Stiftstraßenfestes als Spende für das Tiergehege im Witthausbusch. Ulrich Tigges und Sylvia Waage. 16.12.2008 Walter Schernstein

 

Erlös des Stiftstraßenfestes als Spende für das Tiergehege im Witthausbusch. Ulrich Tigges und Sylvia Waage (Foto: Walter Schernstein)

 

 

 

Kontakt


Stand: 17.12.2008

[schließen]

Fehler melden

Sie haben einen Fehler gefunden? Bitte teilen Sie ihn uns mit. Ein Redakteur wird sich umgehend darum kümmern.

Ihre Nachricht

Sicherheitscode (Was ist das?)

 

Teilen | Drucken | PDF-Version | RSS-Feed | Fehler melden

Transparenter Pixel