Störche von Peter-T. Schulz im Garten des Klosters Saarn

Das Storchenpärchen Georch und Georgine, das zuvor am Fuße des Storchenturmes auf dem Saarner Kirmesplatz weilte, hat nun ein neues Zuhause im Kräutergarten von Kloster Saarn gefunden.

v.l.: Halili Gülkan (Berufsbildungswerkstatt), Jörg Müller (Fa. Malwerk), Steffi Horn (Verein der Freunde und Förderer des Klosters Saarn) Achim Müller (Fa. Malwerk), Daniel Schneider, René Birchinger (Anstrich und Lackierung) Peter-T. Schulz (Künstler), Frank Baudy (Kulturbetrieb Mülheim an der Ruhr)
 
v.l.: Halili Gülkan (Berufsbildungswerkstatt), Jörg Müller (Firma Malwerk), Steffi Horn (Verein der Freunde und Förderer des Klosters Saarn) Achim Müller (Firma Malwerk), Daniel Schneider, René Birchinger (Anstrich und Lackierung) Peter-T. Schulz (Künstler), Frank Baudy (Kulturbetrieb)

Foto: Hans-Dieter Flohr, Verein der Freunde und Förderer des Klosters Saarn

Ihr Schöpfer, Peter-Torsten Schulz (PeToSchu), konnte die Skulpturen beim Abriss des Storchenturmes im Dezember 2014 vor ihrem Ende retten. So leben die beiden jetzt im Klostergarten weiter.

Möglich wurde deren Aufarbeitung durch eine Sponsoring-Aktion der Firma Malwerk und der Berufsbildungswerkstatt.

Die Störche erfreuen nun die Besucherinnen und Besucher in Saarn. Schauen Sie doch auch einmal vorbei und statten Sie den beiden einen Besuch ab!


Stand: 24.02.2017

[schließen]

Fehler melden

Sie haben einen Fehler gefunden? Bitte teilen Sie ihn uns mit. Ein Redakteur wird sich umgehend darum kümmern.

Ihre Nachricht

Sicherheitscode (Was ist das?)

 

Teilen | Drucken | PDF-Version | RSS-Feed | Fehler melden

Transparenter Pixel