Straßen-Neuerschließung und Beantragung einer neuen Erschließungsanlage

Vorhaben- und Erschließungsplan zum vorhabenbezogenen Bebauungsplan Oberheidstraße/Cafe del Sol - R 26(v)In potenziellen Baugebieten kann erst dann mit dem Bau von Gebäuden begonnen werden, wenn die Erschließung als gesichert gilt. Das heißt eine Erschließungsstraße muss die Zufahrt zu einem Grundstück ermöglichen und die Ver- und Entsorgungsleitungen müssen vorhanden sein.

Beim Amt für Verkehrswesen und Tiefbau, Abteilung Erschließungsbeiträge, kann eine sogenannte Anliegerbescheinigung beantragt werden. Diese gibt Auskunft über die Erschließung eines Grundstücks (Lage an einer öffentlichen Straße) und über eventuell noch zu zahlende Erschließungsbeiträge.

Ist noch keine (ausreichende) Erschließung vorhanden, kann - bei vorhandenem Baurecht - eine Anfrage an das Amt für Verkehrswesen und Tiefbau, Abteilung Verkehrsplanung, Team Straßenplanung gerichtet werden, mit der Bitte um Klärung der notwendigen planerischen und technischen Schritte zur Erschließung des betreffenden Grundstücks.

Mindestvoraussetzung hierfür ist, dass ein rechtskräftiger Bebauungsplan vorliegt.

Kontakt


Stand: 27.09.2016

[schließen]

Fehler melden

Sie haben einen Fehler gefunden? Bitte teilen Sie ihn uns mit. Ein Redakteur wird sich umgehend darum kümmern.

Ihre Nachricht

Sicherheitscode (Was ist das?)

 

Teilen | Drucken | PDF-Version | RSS-Feed | Fehler melden

Transparenter Pixel