Archiv-Beitrag vom 27.08.2009Tag des Geotops

Am Sonntag, 20.9.2009 findet der diesjährige Tag des Geotops statt!

Blick in den Steinbruch Rauen am Kassenberg in Mülheim an der Ruhr. Abgebaut wird hier ein oberkarbonischer quarzitischer Sandstein, der Ruhrsandstein.

In der gesamten Bundesrepublik werden von vielen Beteiligten geologische Exkursionen für die interessierte Öffentlichkeit angeboten. Zu besichtigen und mehr zu erfahren gibt es dann über geologische Sehenswürdigkeiten - sogenannte Geotope.

Aus Anlass der Mülheimer Bodenwoche finden dieses Jahr auch in Mülheim an der Ruhr verschiedene Veranstaltungen statt. Diese sind nicht nur etwas für Fachleute, sondern ein Ereignis für die ganze Familie.

An den Wanderungen zur Geologie, den Böden und der Landschaftsentwicklung in Mülheim an der Ruhr und Umgebung kann jeder teilnehmen. Festes Schuhwerk und dem Tageswetter angepasste (evtl. regenfeste) Kleidung wird empfohlen. 

 

EINE ZEITREISE DURCH JAHRMILLIONEN – GEOLOGISCHE WANDERUNG AM MINTARDER BERG

Veranstalter: GeoPark Ruhrgebiet e.V. in Zusammenarbeit mit der Stadt Mülheim an der Ruhr, Referat VI Umwelt Planen Bauen

Beginn: 10.45 Uhr

Treffpunkt: Mintard, an der Dorfkirche

Verkehrsverbindung: Linie 132

Dauer: ca. 2 Stunden Wegstrecke: ca. 3 km

Höhenunterschied: ca. 70 m

Leitung: Dipl. Geologe Justus Mannchen

Weitere Informationen unter: Tel. 02 08 / 970 30 25

Erleben Sie auf einer Wanderung die Besonderheiten der Erdgeschichte rund um Mintard. Die Ortschaft Mintard liegt auf einem Schwemmkegel und verdankt dieser hochwassergeschützten Lage seine frühe Gründung in karolingischer Zeit. Am Steilhang der Ruhr gibt es zahlreiche Anschnitte in das Felsgestein, aus dem das etwa 300 Million Jahre alte Grundgebirge hier besteht. Unsere Wanderung führt durch Hohlwege, über die alten Rheinterrassen auf dem Berg, zurück in das Ruhrtal, wo an der Ruhrtalbrücke die Zeugen der Eiszeit zu entdecken sind.

 


 

MEERESBRANDUNG AM KASSENBERG

Veranstalter: GeoPark Ruhrgebiet e.V. in Zusammenarbeit mit der Stadt Mülheim an der Ruhr, Referat VI Umwelt Planen Bauen

Beginn: 10.30 Uhr (1. Exkursion)

Beginn: 14.00 Uhr (2. Exkursion)

Treffpunkt: Heuweg, Einfahrt zum Steinbruch Rauen

Dauer: ca. 2 Stunden

Leitung: Till Kasielke, M.Sc.

Weitere Informationen unter: 02 08 / 455 68 15 (Ulrike Marx)


Meeresbrandung in Mülheim? Ja, in der Kreidezeit – vor 90 Millionen Jahren – lag Mülheim an der Küste eines tropischen Meeres. Dies bezeugen die Brandungsgerölle und andere Meeresablagerungen, die im Steinbruch Rauen zu bestaunen sind. Auch in den noch älteren Untergrund des Steinkohlengebirges eröffnet der Steinbruch interessante Einblicke: eine hohe Felswand aus Sandstein, Fossilien im Schieferton und eine geologische Störung. Die Exkursion bietet die Möglichkeit, den ansonsten unzugänglichen Steinbruch zu erkunden und hierbei anschaulich die geologische Entwicklung von Mülheim an der Ruhr kennen zu lernen.
Eine einmalige Aussicht ins Ruhrtal bildet den krönenden Abschluss.

 


 

FAMILIENEXKURSION RUHRAUE

Veranstalter: Haus Ruhrnatur

Beginn: 14.00 Uhr

Treffpunkt:Haus Ruhrnatur, Alte Schleuse 3

Dauer: ca. 3 Stunden

Anmeldung erforderlich!

Weitere Informationen und Anmeldung unter: 02 08 / 443 33 80 (Haus Ruhrnatur)


Mit Kindern die Natur erleben: eine Ruhrexkursion. Viele glauben die Ruhr und ihr Tal vom Spaziergang zu kennen. Aber wissen Sie auch, wer so alles im Untergrund lebt? Wir erforschen den Bodengrund der Ruhr und noch mehr. Dieses Angebot richtet sich an Familien mit Kindern.

Bitte Gummistiefel mitbringen.

 


FAMILIENEXKURSION ZU DEN MÜLHEIMER BODENSCHÄTZEN

Veranstalter: Natur- und Umweltschutzakademie Nordrhein-Westfalen in Zusammenarbeit mit der Stadt Mülheim an der Ruhr, Referat VI Umwelt Planen Bauen

Beginn: 10.00 Uhr

Treffpunkt: Bismarckturm

Dauer: ca. 3 Stunden

Leitung: Dr. Gerhard Laukötter und Dipl. Geologin Ulrike Marx

Anmeldung erbeten: Tel. 02 08 / 455 68 15


Viele glauben, den Witthausbusch vom Spaziergang zu kennen. Erkunden Sie mit uns die Geheimnisse am Kahlenberg und im Witthausbusch. Hier erfahren Sie wie Boden entsteht, wie unzählige Lebewesen im Verborgenen arbeiten und welche Schätze im Verborgenen liegen.


Dieses Angebot richtet sich besonders an Familien mit Kindern.

 


 

NICHT NUR MUSIK UND THEATER – GEOLOGISCHE EXKURSION IN DER MÜLHEIMER FREILICHTBÜHNE

 

Achtung anderer Termin: Dienstag, 22.9.2009


Veranstalter: GeoPark Ruhrgebiet e.V. in Zusammenarbeit mit der
Stadt Mülheim an der Ruhr, Referat VI Umwelt Planen Bauen

Beginn: 10.00 Uhr
Treffpunkt: Eingang zur Freilichtbühne, Kettwiger Straße (nahe Kreuzung Dimbeck/Tersteegenstraße)

Dauer: etwa 1 bis 1,5 Stunden

Leitung: Dipl. Geologe Justus Mannchen

Keine Anmeldung erforderlich.

Weitere Informationen unter: Tel. 02 08 / 970 30 25


Nur an wenigen Stellen, wie hier in der Freilichtbühne, können im Mülheimer Stadtgebiet die sonst von jüngeren Ablagerungen der Erdgeschichte bedeckten Gesteine der Steinkohlenzeit – der Karbon-Formation der Bergleute und Geologen – direkt beobachtet werden. Den Exkursionsteilnehmern werden die Sand- und Tonsteine in ihrer Ausbildung und in ihrer räumlichen Lagerung, aber auch die Geschichte der einst neben dem Kohlebergbau lebhaften hiesigen Steinbruchindustrie dargestellt.

 

Kontakt


Stand: 28.08.2009

[schließen]

Fehler melden

Sie haben einen Fehler gefunden? Bitte teilen Sie ihn uns mit. Ein Redakteur wird sich umgehend darum kümmern.

Ihre Nachricht

Sicherheitscode (Was ist das?)

 

Teilen | Drucken | PDF-Version | RSS-Feed | Fehler melden

Transparenter Pixel