Archiv-Beitrag vom 26.03.2009Regelmäßiges Treffen der OberbürgermeisterInnen und Landräte der Metropole Ruhr in Mülheim

Ende März trafen sich die OberbürgermeisterInnen und Landräte der Metropole Ruhr zu ihrem regelmäßigen Austausch in Mülheim an der Ruhr.

 Treffen der Oberbürgermeister, medl - Burgstr. 1. 19.03.2009 Foto: Walter Schernstein


Eines der zentralen Themen bei dem Treffen in den Räumen der medl war sicherlich die Grundsatzentscheidung des DFB (Deutscher Fußball Bund), das Deutsche Fußballmuseum in die Metropole Ruhr zu holen.

Die Stadtobersten verfassten dazu ein "Willkommensschreiben" in dem sie Dr. Heinz-Theo Zwanziger ihre Freude und ihren Stolz über diese Vergabe zum Ausdruck brachten.

"So viele Aktive und Fans auf engem Raum gibt es sonst weltweit wohl nur noch im Großraum London, der Metropolregion Mailand oder den Fußballhochburgen in Argentinien und Brasilien. Deshalb gilt für uns: Der Fußball kommt nach Hause", heißt es dort. Und weiter: "Bei uns im Ruhrgebiet erlebte der Fußball nach den ersten Anfängen um 1900 in den 20er Jahren seinen Durchbruch zum Massensport...Das ist eine Tradition, die bis heute Bedeutung hat. Nahezu täglich kann man hier erleben, wie der Fußball über soziale Milieus und Nationalitäten hinweg zusammenführt, begeistert und gemeinsame Erlebnisse schafft."

Der Entscheidung des DFB war wohl ein spannender Wettbewerb voraus gegangen. Im "Halbfinale" waren drei Städte aus der Metropole Ruhr vertreten. Diesen Erfolg sehen die OberbürgermeisterInnen als ein Ergebnis des erfolgreichen Strukturwandels in der Region. Die Städte und Kreise verfügten heute über das dichteste Kultur- und Freizeitangebot in Deutschland. Darauf wollen sie aufbauen.

"Wir freuen uns auf das Deutsche Fußballmuseum - ganz gleich, wo der Standort sein wird. Deshalb wollen die Städte des Ruhrgebietes, die Vereine, Fangruppen und Freunde des Fußballs aus Wirtschaft, Kultur und Politik das Deutsche Fußballmuseum gemeinsam willkommen heißen und dies auch öffentlich wahrnehmbar machen", heißt es weiter in dem Schreiben an Dr. Zwanziger.

Die OberbürgermeisterInnen und Landräte der Metropole Ruhr sind sich sicher, dass sie dazu auch die Unterstützung des DFB und seiner Regionalverbände bekommen werden und freuen sich auf die Zusammenarbeit.

 

Entscheidung für Dortmund

 

Heute (24. April 2009) ist die Entscheidung beim Außerordentlichen DFB-Bundestag in Düsseldorf gefallen: das Deutsche Fußballmuseum kommt nach Dortmund! Die Eröffnung ist für den Sommer 2012 geplant.

Kontakt


Stand: 24.04.2009

[schließen]

Fehler melden

Sie haben einen Fehler gefunden? Bitte teilen Sie ihn uns mit. Ein Redakteur wird sich umgehend darum kümmern.

Ihre Nachricht

Sicherheitscode (Was ist das?)

 

Teilen | Drucken | PDF-Version | RSS-Feed | Fehler melden

Transparenter Pixel