Übergangsreport 2016

Fortschreibung der bisherigen Mülheimer Berichterstattung mit neuen Schwerpunkten - Aktueller Report liefert Einblicke in die Übergänge der Mülheimer SchülerInnen auf ihren Wegen in den Beruf.

Das Deckblatt des Übergangsreportes aus dem Jahre 2016

Mit dem Übergangsreport 2016 liegt nun wieder eine aktuelle, umfangreichere Auswertung zu den Übergängen der Mülheimer Schülerinnen und Schüler auf ihren Wegen in den Beruf vor, die neue Schwerpunkte setzt. Ermittelt wurden die Daten durch eine LehrerInnenbefragung zum Schuljahresende sowie über die Sozialagentur und einen Mülheimer Bildungsträger.

Neben allgemeinen Kennzahlen zu den Übergängen der Schülerinnen und Schüler aller öffentlichen weiterführenden und berufsbildenden Mülheimer Schulen (die Fachklassen des dualen Ausbildungssystems und wenige weitere Ausnahmen werden nicht betrachtet) wird unter anderem ein besonderer Fokus auf zugewanderte Jugendliche gelegt.

Erstmals werden auch die SchülerInnen mit sonderpädagogischem Unterstützungsbedarf schulformbezogen besonders in den Blick genommen.

Neu aufgenommen sind zudem Informationen zu unterjährigen AbgängerInnen.

Zudem liefert der Report Informationen zu unentschuldigten Fehlzeiten der Mülheimer Schülerschaft im Schuljahr 2015/2016. Diese sind deshalb im Fokus, weil die Zusammenhänge zwischen Fehlzeiten, Schulabschlüssen und Chancen auf dem Arbeitsmarkt offensichtlich sind.

Des Weiteren finden sich im aktuellen Report auch Informationen zu den Übergängen der Teilnehmenden in Mülheim an Ruhr angebotener Qualifizierungsmaßnahmen im Übergangssystem Schule-Beruf.

Den Übergangsreport 2016 können Sie sich hier als PDF-Datei herunterladen.

Kontakt


Stand: 08.03.2017

[schließen]

Fehler melden

Sie haben einen Fehler gefunden? Bitte teilen Sie ihn uns mit. Ein Redakteur wird sich umgehend darum kümmern.

Ihre Nachricht

Sicherheitscode (Was ist das?)

 

Teilen | Drucken | PDF-Version | RSS-Feed | Fehler melden

Transparenter Pixel