Wer darf wählen?

Wählerverzeichnis der Wahlberechtigten

Das Verzeichnis derjenigen, die berechtigt sind, am 14. Mai 2017 den Landtag mitzuwählen, wurde am 9. April 2017 aufgestellt. Dieser Tag ist der Stichtag für das Wählerverzeichnis und somit derjenigen, denen die Wahlberechtigungen geschickt werden.

Alle Personen, die an diesem Stichtag in Mülheim an der Ruhr

  • mit Hauptwohnsitz gemeldet waren,
  • die deutsche Staatsangehörigkeit besitzen und
  • am Wahltag das 18. Lebensjahr vollendet haben, 

wurden von Amts wegen automatisch in das Wählerverzeichnis der Stadt Mülheim an der Ruhr aufgenommen.

Was ist zu tun, bei Umzug nach dem 9. April 2017?

Verlegen Personen nach dem 9. April 2017 ihren Hauptwohnsitz, können sich verschiedene Veränderungen im Wählerverzeichnis ergeben.

Damit Sie an der Landtagswahl in Mülheim an der Ruhr teilnehmen können, lesen Sie bitte das kurze Merkblatt mit Antrag auf Aufnahme in das Wählerverzeichnis.
Hierin finden Sie wichtige Hinweise, die für Sie gelten, wenn Sie nach dem 9. April 2017 umgezogen sind. Es wird Ihnen auch direkt bei Ihrer Anmeldung oder Ummeldung im Mülheimer Bürgeramt (Einwohnermeldeangelegenheiten) ausgehändigt.

Bitte beachten Sie die Fristen, denn es könnte sein, dass Sie einen Antrag (bis 23.4.2017) oder einen Einspruch (bis 28.4.2017) auf Eintragung in das Mülheimer Wählerverzeichnis stellen müssen. Das ist gar nicht kompliziert. Es ist alles im selben Formular zu erledigen. Gleich auf der zweiten Seite des Merkblattes ist alles schnell und einfach ausgefüllt.

Für Rückfragen steht Ihnen das Rats- und Rechtsamt unter den Telefonnummern 455–3032 und 455–3030, Faxnummer 455-3039 oder per E-Mail (wahlbuero@muelheim-ruhr.de) gerne zur Verfügung.

Kontakt


Stand: 25.04.2017

[schließen]

Fehler melden

Sie haben einen Fehler gefunden? Bitte teilen Sie ihn uns mit. Ein Redakteur wird sich umgehend darum kümmern.

Ihre Nachricht

Sicherheitscode (Was ist das?)

 

Teilen | Drucken | PDF-Version | RSS-Feed | Fehler melden

Transparenter Pixel