Unbedenklichkeitsbescheinigung für eine neue Betriebserlaubnis

Wenn Ihnen die Betriebserlaubnis für Ihr Zweirad durch Verlust oder Diebstahl abhanden gekommen ist, kann Ihnen eine Unbedenklichkeitsbescheinigung zur Ausstellung einer Ersatz-Betriebserlaubnis ausgestellt werden.

Mit dieser Bescheinigung kann beim Herstellungsbetrieb des Fahrzeuges eine neue Betriebserlaubnis beantragt werden.

Sollte der Herstelleungsbetrieb des Fahrzeuges nicht mehr existieren, ist eine Abnahme bei einem oder einer amtlich anerkannten Sachverständigen notwendig, der oder die Ihnen dann eine neue Betriebserlaubnis ausstellt.

 

Unterlagen

Unterlagen

  • Gültiger Personalausweis oder Reisepass
  • Bei juristischen Personen: Handelsregisterauszug oder Gewerbeanmeldung sowie Personalausweis oder Pass der Geschäftsführung oder Prokuristen 
  • Wenn Sie sich vertreten lassen wollen, benötigt Ihre Vertretung Ihre schriftliche Vollmacht und Ihren Personalausweis oder Reisepass; zusätzlich muss sich Ihre Vertretung auch selbst ausweisen könne.
  • Eigentumsnachweis (Rechnung oder Kaufvertrag)

 

Gebühren

Gebühren

  • 10,20 Euro

 

Kontakt

Kontakt


Stand: 08.11.2017

[schließen]

Fehler melden

Sie haben einen Fehler gefunden? Bitte teilen Sie ihn uns mit. Ein Redakteur wird sich umgehend darum kümmern.

Ihre Nachricht

Sicherheitscode (Was ist das?)

 

Teilen | Drucken | PDF-Version | RSS-Feed | Fehler melden

Transparenter Pixel