Archiv-Beitrag vom 05.09.2014Unternehmerinnenbrief NRW

Zwei Mülheimerinnen erhalten Auszeichnung

Zwei Mülheimerinnen starteten 2014 mit einem eigenen Unternehmen in die Selbstständigkeit und bekamen nun den U-Brief NRW verliehen, weil sie die Expertenjury mit ihren Geschäftskonzepten überzeugen konnten.

Und so reihen sich Sandra Heger und Beate Hartwig mit der Verleihung des Unternehme-rinnenbriefs NRW (U-Brief) in die Riege der 29 Frauen ein, die das repräsentative Zertifikat bisher in Empfang nehmen konnten.

Unternehmerinnenbrief-Preisträgerinnen Beate Hartwig (mit Blumen rechts) und Sandra Heger (mit Blumen links) mit einzelnen Jury-Mitgliedern

U-Briefpreisträgerinnen Beate Hartwig (mit Blumen rechts) und Sandra Heger (mit Blumen links) mit einzelnen Jury-Mitgliedern (Fotos: Andreas Köhring / M&B)

Mit dem U-Brief werden besonders erfolgsversprechende Gründungs- und Wachstumsvorhaben von Frauen ausgezeichnet. Das Projekt wurde auf Initiative des Landes Nordrhein-Westfalen (NRW) ins Leben gerufen und wird vom Ministerium für Gesundheit, Emanzipation, Pflege und Alter des Landes NRW gefördert. „Wir freuen uns, dass seit 2007 in der Region Mülheim, Essen und Oberhausen bereits 29 U-Brief-Preisträgerinnen ausgezeichnet wurden“, sagt Dr. Uta Willim, Existenzgründungsberaterin bei der Mülheim & Business Wirtschaftsförderung GmbH, die den Unternehmerinnenbrief NRW seit 2007 in der MEO-Region koordiniert, „die beiden Gründerinnen haben ein überzeugendes Konzept für ihre Gründungsidee vorgelegt und durch ihr Fachwissen überzeugt“. Der Preis wird von einem Experten-Team – bestehend aus Vertretern von Unternehmen, Banken, Wirtschaftsförderungen und Kammern – vergeben.

Die Verleihung hat am Abend des 4. Septembers in der Buchhandlung „Bücherträume“ in Mülheim-Broich stattgefunden. Die beiden Inhaberinnen und Buchhändlerinnen Petra Büse-Leringer und Karin Tator sind ebenfalls U-Brief-Preisträgerinnen aus dem Jahr 2011. Sie boten das Ambiente für den Abend und stellten - ganz in ihrem Metier - im Rahmen einer Buchbesprechung ausgesuchte Frauen mit spannenden Lebensgeschichten und Unternehmerinnengeist vor. Dabei haben nicht nur die jüngst gekürten Preisträgerinnen einige wertvolle und anregende Impulse für ihr Tun mitnehmen können, sondern auch bisherige Preisträgerinnen, Jurymitglieder sowie Unternehmenspaten, die ebenfalls geladen waren. So gestaltete sich der Abend als munter und unterhaltsam auch in dem Sinne, dass sich Preisträgerinnen, Paten und Jurymitglieder einmal wieder sahen. Und es wurde immer wieder - wie bei einem Klassentreffen - die Frage gestellt: „Wie ist es Dir eigentlich mittlerweile ergangen...?“.
Für die Bewirtung für den Abend hat im übrigen ebenfalls eine Preisträgerin gesorgt: Brigitte Ruß vom Mölmschen Cafe in Mülheim-Broich, die für ihre Idee letztes Jahr den U-Brief entgegen nehmen durfte.

Wer sind nun die jüngsten U-Brief-Preisträgerinnen?

U-Briefpreisträgerinnen Beate Hartwig (links) und Sandra Heger (rechts)

Sandra Heger – structaMED
Die Idee für ihr Unternehmen hatte Sandra Heger schon lange im Kopf. Doch für die vierfache Mutter brauchte es erst den richtigen Zeitpunkt, um den Weg in die Selbstständigkeit zu wagen. Der Startschuss fiel im März 2014 – die Mülheimerin gründete structaMED und bietet seitdem Praxismanagement und Praxisberatung an. Auf diesem Gebiet ist die 44-Jährige Expertin, schließlich war sie jahrelang als Praxismanagerin in Festanstellung tätig, zuletzt in einer Gemeinschaftspraxis. „Das hat schon Spaß gemacht, aber mich hat es gereizt, immer wieder mit neuen Arztpraxen zusammenzuarbeiten“, blickt Sandra Heger zurück. Mit structaMED hat sie sich diesen Wunsch erfüllt und unterstützt Kunden in allen Bereichen des Praxisalltags, vom Abrechnungswesen bis zur Zeugniserstellung. „Das Besondere an meinen Konzepten ist, dass ich sie jahrelang erprobt habe“, betont Sandra Heger. Ihr Angebot schneidert sie auf die individuellen Bedürfnisse der jeweiligen Arztpraxis zu: „Mein Ziel ist, die Arbeitsatmosphäre für alle zu verbessern – für Arzt, Team und Patienten.“ Hierfür holt sich Sandra Heger regelmäßig Experten für Marketing, IT oder Personalcoaching mit ins Boot. Denn wie wichtig gute Kooperationen sind, wusste die Mülheimerin bereits vor ihrer Existenzgründung. Ihr Konzept stellte sie zunächst in der Gründerinnen-Werkstatt vor, eine gute Entscheidung, wie sie heute sagt. „Denn das kompetente Feedback und nun auch die Verleihung des U-Briefs geben mir das gute Gefühl, nichts Wichtiges übersehen zu haben.“

Kontakt:
structaMED
Sandra Heger
Annabergstraße 30
45470 Mülheim
Telefon: 0208 / 46 92 4004
Mobil: 01578 / 950 4508
E-Mail: info@structamed.de
www.structamed.de

Beate Hartwig – klarTisch
Was andere Menschen verzweifeln lässt, ist für Beate Hartwig die reinste Freude – „Papierkram“. Und so scheint die Gründung ihres Unternehmens klarTisch naheliegend, mit dem sie seit Februar 2014 Bürodienste für Firmen, Kanzleien und Privatleute übernimmt. Doch so klar vorprogrammiert war dieser Weg nicht. Nach 27 Jahren im Beruf, zum Schluss als Bürovorsteherin der Rechtsanwaltskammer Düsseldorf, stand die Mülheimerin an einem Wendepunkt: „Ich wollte mich unbedingt verändern!“ Sie kündigte ihren Job, nahm eine Auszeit. Diese währte nicht lange, denn Beate Hartwig stolperte über das Angebot der GründerinnenWerkstatt: „Zum ersten Treffen bin ich noch mit der Idee hingegangen, Hundekekse zu produzieren“, lacht die heute 49-Jährige. Dann aber besann sich Beate Hartwig auf ihren Sinn für Ordnung und Organisation, und meldete klarTisch beim Gewerbeamt an. Seitdem unterstützt sie ihre Kunden bei Buchhaltung, Ablage, Zahlungs- und Schriftverkehr. Eine vertrauensvolle Basis ist für die Unternehmerin unerlässlich, schließlich regelt sie geschäftliche Korrespondenzen und bringt Ordnung in wichtige Unterlagen: „Das ist das, was ich will und was ich kann!“ Ihr erster Kunde war eine kleine Handwerksfirma, eine interessante Zielgruppe, wie sich schnell herauskristallisierte. Daneben nutzen Privatleute und gut situierte Büros ihren Service. „Mir macht die Arbeit mit jedem Kunden Spaß, aber am liebsten ist mir einer, bei dem ein leichtes Chaos auf dem Schreibtisch herrscht“, schmunzelt Beate Hartwig.

Kontakt:
klarTisch
Beate Hartwig
Parsevalstraße 76
45470 Mülheim
Mobil: 0151 /22 90 40 41
E-Mail: b.hartwig@klartisch.de
www.klartisch.de

Kontakt


Stand: 05.09.2014

[schließen]

Fehler melden

Sie haben einen Fehler gefunden? Bitte teilen Sie ihn uns mit. Ein Redakteur wird sich umgehend darum kümmern.

Ihre Nachricht

Sicherheitscode (Was ist das?)

 

Teilen | Drucken | PDF-Version | RSS-Feed | Fehler melden

Transparenter Pixel