Vater-Kind-Fußballturnier im Ruhrstadion

Die dritte Auflage des schon 2012 ins Leben gerufenen Vater-Kind-Fußballturniers am 22. Juni 2014 fand einen so großen Zuspruch wie nie zuvor: Rund 50 Väter waren mit ihren Kindern gekommen, um gemeinsam auf Torejagd zu gehen. In 16 Mannschaften traten die sportbegeisterten Väter mit ihren Kindern gegeneinander an. Das Ziel der Veranstaltung, die Bindung zwischen Vätern und Kindern zu stärken, wurde offensichtlich erreicht.

Gruppenbild Vater-Kind-Fußballturnier im Juni 2014 im Ruhrstadion, Foto: Suat Akbag

Foto: Suat Akbag

Der aus Marokko stammende Vater Abdelmajed Bouyraaman meint dazu: „Ich finde es sehr wichtig, dass man sich Zeit für seine Kinder nimmt. Das habe ich heute getan und mir extra frei genommen. Sonst muss ich leider am Wochenende arbeiten, so dass manche Unternehmungen zu kurz kommen.“

Der aus Serbien stammende Novak Lucjan war mit seinem Neffen und seiner Nichte zum Turnier gekommen: „Ich habe leider bisher keine eigenen Kinder, das kommt vielleicht noch. Mein Neffe und meine Nichte haben leider keinen Vater mehr, daher bin ich für sie immer sehr gerne Ersatzvater. Solche Veranstaltungen machen einfach großen Spaß.“ Für Lucjan, seine Nichte und seinen Neffen wurde die Veranstaltung am Ende umso erfreulicher, als sie zur stolzen Gewinnermannschaft gehörten.

 Siegermannschaft des dritten Vater-Kind-Fußballturniers im Ruhrstadion am 22.6.2014

Abgerundet wurde das Turnier durch ein abwechslungsreiches Rahmenprogramm mit Kletterturm (betreut vom Alpenverein), Torwandschießen, Schussgeschwindigkeit messen und Hüpfburg. Veranstalter des Turniers waren das Bildungsnetzwerk Styrum in Kooperation mit dem Kommunalen Integrationszentrum, dem Mülheimer Sportservice, dem Fußballclub Vatangücü sowie fünf Migrantenorganisationen (DITIB, ATIB, IGMG, NIL, MKSV). Mit einem beachtlichen ehrenamtlichen Engagement trugen diese Vereine zum Gelingen der Veranstaltung bei.

Kontakt


Stand: 25.07.2014

[schließen]

Fehler melden

Sie haben einen Fehler gefunden? Bitte teilen Sie ihn uns mit. Ein Redakteur wird sich umgehend darum kümmern.

Ihre Nachricht

Sicherheitscode (Was ist das?)

 

Teilen | Drucken | PDF-Version | RSS-Feed | Fehler melden

Transparenter Pixel