Archiv-Beitrag vom 14.11.2012Verkehrseinschränkung auf der Thyssenbrücke wird immer wieder ignoriert

Polizei kontrolliert und ahndet

Der Bau der Thyssenbrücke erfolgte 1909. Ausgelegt war sie damals für eine 24-Tonnen-Dampfwalze - heute sind LKW bis 44 Tonnen Gesamtgewicht zugelassen.Aus gegebenem Anlass macht das Tiefbauamt der Stadt nochmals auf die Sperrung der Thyssenbrücke für Fahrzeuge über 7,5 Tonnen aufmerksam.

Aufgrund ihres Alters ist die Brücke nicht mehr tragfähig genug und wird in den kommenden Jahren durch einen Neubau ersetzt.
Es wurde wiederholt beobachtet wie Sattelzüge die Brücke trotz des Verbotes befahren, um zu ihrem Betriebsgelände zu gelangen oder von dort wieder zur Autobahn.

Bereits Mitte Juli 2012 wurde die Thyssenbrücke zur Gewährleistung der Standsicherheit für Fahrzeuge über 7,5 t gesperrt. Entsprechende Umleitungen wurden ausgeschildert. Die Sperrung wird voraussichtlich bis zur Fertigstellung der neuen Brücke im Jahr 2017/18 erforderlich sein.

Leider ignorieren viel LKW-Fahrer das Fahrverbot. Wir bitten daher nochmals alle LKW-Fahrer, Spediteure und Lieferanten diese Sperrung zu akzeptieren.
Das Durchfahrverbot wird durch die Polizei überwacht und geahndet.

Kontakt


Stand: 15.11.2012

[schließen]

Fehler melden

Sie haben einen Fehler gefunden? Bitte teilen Sie ihn uns mit. Ein Redakteur wird sich umgehend darum kümmern.

Ihre Nachricht

Sicherheitscode (Was ist das?)

 

Teilen | Drucken | PDF-Version | RSS-Feed | Fehler melden

Transparenter Pixel