Archiv-Beitrag vom 26.11.2013Verlag an der Ruhr spendet 600 Bücher für Schulen

„Dich machen wir fertig!“ so lautet der Titel des Jugendbuches von Autor und Mobbing-Experte Wolfgang Kindler. Als im Mülheimer Verlag an der Ruhr eine Aktualisierung des Titelbildes anstand, war schnell klar: die Exemplare mit dem veralteten Cover werden an Mülheimer Schulen gespendet. Gesagt – getan. Insgesamt 17 Schulen freuen sich nun über die Buchspende.

Der Roman „Dich machen wir fertig!“ zum Thema Mobbing stammt aus der Erfolgsreise „K.L.A.R. – Kurz. Leicht. Aktuell. Real“ des pädagogischen Verlages und richtet sich speziell an Jugendliche, die nicht so gerne lesen. „Es ist im Verlagswesen üblich, dass sich die Titelbilder der Bücher hin und wieder verändern. Wir wollten die Bücher aber auf keinen Fall entsorgen. Schließlich bleibt der Inhalt gleich und kann so noch einige eifrige Leser beglücken“, so Annika Renker, Geschäftsführerin des Verlag an der Ruhr. Gemeinsam mit Peter Hofmann vom Amt für Kinder, Jugend und Schule wurde eine Lösung gefunden: 17 Schulen in der Stadt freuen sich über ein Paket mit je einem Klassensatz des Jugendromans. Stellvertretend für alle Schulen nahm Schulleiter Gebhard Lürig von der Realschule Stadtmitte die Spende entgegen.

Übergabe einer Buchspende des Verlages an der Ruhr an die Realschule Stadtmitte. Schulleiter Gebhard Lürig und Katrin Neuhäuser vom Verlag an der Ruhr. Städt. Realschule Stadtmitte, Oberstraße 92-94. 26. November 2013 Foto: Walter Schernstein

(Foto: Walter Schernstein)

Übergabe der Buchspende des Verlages an der Ruhr an die Realschule Stadtmitte. Schulleiter Gebhard Lürig und Katrin Neuhäuser vom Verlag an der Ruhr.

Kontakt


Stand: 27.11.2013

[schließen]

Fehler melden

Sie haben einen Fehler gefunden? Bitte teilen Sie ihn uns mit. Ein Redakteur wird sich umgehend darum kümmern.

Ihre Nachricht

Sicherheitscode (Was ist das?)

 

Teilen | Drucken | PDF-Version | RSS-Feed | Fehler melden

Transparenter Pixel