Viertes Vater-Kind-Fußballturnier im Ruhrstadion

Am 22. Mai 2016 fand das vierte Vater-Kind-Fußballturnier im Styrumer Ruhrstadion statt. Über 40 fußballbegeisterte Väter kickten mit ihren sechs- bis zwölfjährigen Söhnen und Töchtern. Die Aktion soll die Bindung zwischen Vätern und ihren Kindern stärken.

Gruppenfoto Vater-Kind-Fußballturnier 2016

Angelehnt an die Europameisterschaft 2016 traten zehn Länderteams gegeneinander an und spielten um den großen Pokal und einen Hauptgewinn. Dabei galt es besondere Regeln einzuhalten, da die Erwachsenen körperlich im Vorteil sind: Den Vätern waren nur zwei Ballkontakte gestattet, nur die Tore der Kinder zählten und auch im Tor durften nur die kleinen Kickerinnen und Kicker stehen. "Es ist schön zu sehen, dass sich die Veranstaltung etabliert und fast 100 Väter und Kinder zum Mitspielen animiert hat", so Sabine Gronek vom Bildungsnetzwerk Styrum. Zur Ehrung der Kinder bekamen am Turnierende alle Mädchen und Jungen eine Medaille, eine Urkunde und ein T-Shirt zur Erinnerung überreicht.

Siegermannschaft (b) im Rahmen des Vater-Kind-Fußballturniers am 22.5.2016 Siegermannschaft (a) im Rahmen des Vater-Kind-Fußballturniers am 22.5.2016

Das Vater-Kind-Fußballturnier ist Teil des Aktionsprogramms "Starke Väter", das Väter in ihrer Elternrolle stärkt und die Beziehung zwischen ihnen und ihren Kindern festigt. Es wird gefördert durch Mittel des Asyl-, Migrations- und Integrationsfonds (AMIF) und darüber hinaus gesponsert durch die RWE Deutschland AG und die Sparkasse Mülheim an der Ruhr. Veranstalter des Turniers waren das Bildungsnetzwerk Styrum in Kooperation mit dem Mülheimer SportService, dem Fußballclub Vatangücü sowie fünf Migrantenorganisationen (DITIB, ATIB, IGMG, NIL, GONCA). Mit ihrem ehrenamtlichen Engagement trugen diese Vereine zum Gelingen der Veranstaltung bei.

Kontakt


Stand: 15.06.2016

[schließen]

Fehler melden

Sie haben einen Fehler gefunden? Bitte teilen Sie ihn uns mit. Ein Redakteur wird sich umgehend darum kümmern.

Ihre Nachricht

Sicherheitscode (Was ist das?)

 

Teilen | Drucken | PDF-Version | RSS-Feed | Fehler melden

Transparenter Pixel