Archiv-Beitrag vom 05.06.2008"Voll die Ruhr 2008" und "MH200" - Girli trifft altes Mädchen

PK, Voll die Ruhr und 16. RWW-Inselfest, von links: Ingolf Ferner (Amt für Kinder, Jugend und Schule), Wolfgang Piontek (Vorstand des Stadtjugendrings), Ulrich Schallwig (RWW), Michael Bohn (Projektentwicklung Stadtjubiläum 2008), Peter Vermeulen (Dezernent für Schule, Jugend und Kultur). Schleusenkanal am Wasserbahnhof.02.06.2008Foto: Walter Schernstein

Werben für "Voll die Ruhr" und das 16. RWW-Inselfest, von links: Ingolf Ferner (Amt für Kinder, Jugend und Schule), Wolfgang Piontek (Vorstand des Stadtjugendrings), Ulrich Schallwig (RWW), Michael Bohn (Projektentwicklung Stadtjubiläum 2008), Peter Vermeulen (Dezernent für Schule, Jugend und Kultur).

Foto: Walter Schernstein

Kommen:



Am Samstag, 14. Juni 2008 nimmt das Team der Veranstaltergemeinschaft – RWW, Stadtjugendring und Amt für Kinder, Jugend und Schule alle jungen und junggebliebenen Mülheimer mit auf eine Entdeckungsreise in die Jugendarbeit in ihrer Stadt.



Mitmachen:



Von 14:00 bis 20:00 Uhr gibt es zwischen Schloß- und Florabrücke unendlich viel zu entdecken, auszuprobieren und mitzumachen (natürlich sind alle Mitmachaktionen kostenlos).



Staunen:



Ca. 400 ehrenamtlich aktive Mülheimerinnen und Mülheimer stellen außergewöhnliches auf die Beine. Deutlicher kann man die Verbundenheit zu seiner Stadt kaum darstellen und besser kann man sich auch nicht über die unterschiedlichen Aktivitäten in Vereinen und Verbänden informieren.



Sehen:



Auf der "Bühne an der Schlossbrücke" werden 15 junge Künstler und Künstlergruppen zeigen, was sie drauf haben. Besonders freuen darf man sich auf die Hip Hop-Tanzgruppe"Pech" aus Opole und den Chor des Collage "Lamartime" aus Tours.

Die Europabühne auf der Schleuseninsel steht ganz im Zeichen der Rock- und Pop-Musik. Bevor der Headliner "V:ness" die Bühne betritt, spielen Bands aus Kuusankoski (Phantom Pain), aus Darlington (2 many Units und My other Side) und aus Mülheim an der Ruhr Attic Atteck.



Erinnern:



Zum 13. Mal internationales Quietscheentenrennen. In all den Jahren haben sich ca. 12.000 gelbe Rennenten im sportlichen Wettkampf gemessen. In diesem Jahr werde viele ein farbenfrohes Kostüm tragen. Sind sie doch von ihrem menschlichen Paten bunt und fantasievoll gestaltet worden.



Auf eine noch längere Tradition blickt die Floßfahrt zurück. Von der Ruhrtalbrücke machen sich rund 150 Flößer auf 18 Flößen auf den Weg zum Wasserbahnhof. In diesem Jahr unter dem Motto "Friends will be Friends".



Kurzentschlossene können sich noch beim Amt für Kinder, Jugend und Schule (Tobias Grimm Tel. 455 4535) melden. Am Samstag, 07. Juni 2008 findet auf der Bootswerft Hesse eine große Floßbauaktion statt. Mit Unterstützung des Mülheimer Bootsbauers Willi Hesse gelingt das garantiert.



Selbstverständlich ist bei "Voll die Ruhr…" auch wieder Platz für den Kindertrödelmarkt entlang des Leinpfads.



Ausblick:



Ab 22:00 Uhr legt ein Schiff der "Weißen Flotte" ab zur "Bootsparty". Bei "House" und "Elektrobeats" kann bis in die Nacht getanzt werden.



Richtig krachen wird es am Sonntag, 15. Juni 2008 in der Zeit von 15:00 bis 22:00 Uhr auf der Drehscheibe vor dem Ringlokschuppen. Beim internationalen Rockfestival treten neben den Gruppen aus unseren Partnerstädten Mülheimer Bands auf. Am Start sind Joke of Life, Sunils, Skirt Excess und Gefühlte 140. Der Eintritt ist frei!



Für Rückfragen stehen Ingolf Ferner und Horst Oberlohbeck gerne zur Verfügung (Tel. 455 45 33 und 455 4531).

Kontakt


Stand: 05.06.2008

[schließen]

Fehler melden

Sie haben einen Fehler gefunden? Bitte teilen Sie ihn uns mit. Ein Redakteur wird sich umgehend darum kümmern.

Ihre Nachricht

Sicherheitscode (Was ist das?)

 

Teilen | Drucken | PDF-Version | RSS-Feed | Fehler melden

Transparenter Pixel