Vorläufiger Personalausweis

Dieser Ausweis ist ein vorläufiges Identitätsdokument, das Ihnen sofort ausgestellt wird, wenn Sie glaubhaft darlegen können, dass Sie unverzüglich einen Ausweis benötigen.

Allgemeine Informationen

Der vorläufige Personalausweis ist bis zu drei Monaten gültig.

Deutsche, die das 16. Lebensjahr vollendet haben, sind verpflichtet, einen Personalausweis zu besitzen. Personen, die über einen gültigen Reisepass verfügen, genügen damit ihrer Ausweispflicht.

Für Personen ab 12 Jahren kann ein vorläufiger Personalausweis mit Zustimmung der Sorgeberechtigten ausgestellt werden. Die Unterschrift beider Elternteile ist erforderlich, sofern beide das Sorgerecht gemeinsam besitzen. Das entsprechend auszufüllende Formular "Antrag der Eltern (Sorgeberechtigten) für Ausweise der Kinder" wird am Ende dieses Beitrags zum Ausdrucken zur Verfügung gestellt.

 

Unterlagen

Unterlagen

  • Bisheriger Personalausweis, auch wenn er bereits abgelaufen ist oder
  • Reisepass beziehungsweise Kinderausweis
  • Aktuelles, biometrietaugliches Frontfoto (weitere Informationen und Fotomustertafeln dazu finden Sie auf den Internetseiten der Bundesdruckerei)
  • Gegebenenfalls Sorgerechtsbeschluss oder rechtskräftiges Scheidungsurteil aus dem das alleinige Sorgerecht hervorgeht
  • Für Ausweise der Kinder: Antrag der Eltern oder der Sorgeberechtigten (siehe unten)

Bei der Antragstellung können Sie sich nicht vertreten lassen.

Es wird empfohlen, die Personenstandsurkunden (zum Beispiel Geburtsurkunde und/oder Heiratsurkunde) zur Klärung eventueller Unstimmigkeiten mitzubringen.

 

Gebühren

Gebühren

  • 10,- Euro

 

Kontakt

Kontakt

Kontext


Stand: 06.09.2017

[schließen]

Fehler melden

Sie haben einen Fehler gefunden? Bitte teilen Sie ihn uns mit. Ein Redakteur wird sich umgehend darum kümmern.

Ihre Nachricht

Sicherheitscode (Was ist das?)

 

Teilen | Drucken | PDF-Version | RSS-Feed | Fehler melden

Transparenter Pixel