Archiv-Beitrag vom 22.09.2005Waren-, Werbe-, und Informationsstände

Die Aufstellung von Werbe-, Waren- und Informationsständen in öffentlichen Straßen ist erlaubnispflichtig.

Die Erlaubnis können Sie unter Verwendung des "Antrages auf Erteilung einer Sondernutzungserlaubnis" (siehe Kontext) beantragen. Den Antrag können Sie auf Ihren Computer laden, ausdrucken und nach dem Ausfüllen dem Ordnungsamt, Straßenverkehrsrechtliche Angelegenheiten, Heinrich-Melzer-Str. 1, zuschicken (Fax-Nr.: 02 08 / 4 55 32 93).

Gebühren:

Die Verwaltungsgebühr beträgt in der Regel 11,00 Euro. Hinzu kommen Sondernutzungsgebühren, die nach der Größe der in Anspruch genommenen Fläche und der Dauer der Inanspruchnahme öffentlicher Flächen berechnet werden. In bestimmten Fällen, wenn die in der Sondernutzungssatzung enthaltenen Gebührenbefreiungstatbestände zutreffen, werden keine Sondernutzungsgebühren erhoben. Nähere Auskünfte erteilen die Sachbearbeiterinnen und Sachbearbeiter des Ordnungsamtes.

Kontakt


Stand: 17.06.2016

[schließen]

Fehler melden

Sie haben einen Fehler gefunden? Bitte teilen Sie ihn uns mit. Ein Redakteur wird sich umgehend darum kümmern.

Ihre Nachricht

Sicherheitscode (Was ist das?)

 

Teilen | Drucken | PDF-Version | RSS-Feed | Fehler melden

Transparenter Pixel