Wasserbahnhof

Der Wasserbahnhof auf der Schleuseninsel ist eines der wichtigsten Wahrzeichen der Stadt Mülheim. Er wurde 1927 eröffnet und diente den Passagieren der auf der Ruhr zwischen Essen und Duisburg fahrenden Schiffe der Weißen Flotte als Umsteigestation

Der Wasserbahnhof auf der Schleuseninsel ist eines der wichtigsten Wahrzeichen der Stadt. 1927 eröffnet, diente er den Passagieren der zwischen Essen und Duisburg fahrenden Schiffe der „Weißen Flotte“ als Umsteigestation. Die damals acht Schiffe wurden vor allem touristisch genutzt und beförderten bis zu 500.000 Passagiere jährlich.

Durch Bombenangriffe im 2. Weltkrieg wurden vier
Schiffe zerstört, weitere von der Wehrmacht beschlagnahmt.

1947 nahm man den Betrieb mit den verblieben Schiffen wieder auf. Heute verkehren im Sommer drei Schiffe regelmäßig zwischen Wasserbahnhof und Essen-Kettwig oder legen zu Tagestouren zu interessanten Zielen an Ruhr und Rhein ab. Wie viele andere Bauten in Mülheim gehen die Entwürfe für den Wasserbahnhof auf die Architekten Pfeifer und Großmann zurück. Der mehrgeschossige Rundbau und das markante Spitzdach wurden in den 1930er Jahren hinzugefügt. Sein heutiges Gesicht mit Restaurant, Biergarten und Bar erhielt der Wasserbahnhof zu Beginn der 1990er Jahre.

Hinter dem Gebäude lädt auf einer schönen Wiesenfläche die „Bank der Generationen“ zum Verweilen ein.

Wasserbahnhof
Alte Schleuse 1
45468 Mülheim an der Ruhr

Kontakt


Stand: 13.09.2017

[schließen]

Fehler melden

Sie haben einen Fehler gefunden? Bitte teilen Sie ihn uns mit. Ein Redakteur wird sich umgehend darum kümmern.

Ihre Nachricht

Sicherheitscode (Was ist das?)

 

Teilen | Drucken | PDF-Version | RSS-Feed | Fehler melden

Transparenter Pixel
Einfacher geht's nicht: Bequem von zu Hause aus Veranstaltungstickets bestellen - und das für Veranstaltungen in ganz Deutschland!
Zur Buchung
Prospekte anfordern
Prospekte anfordern
Wünschen Sie eine persönliche Beratung? Bitte wenden Sie sich an die Mülheimer Touristinfo: Kontaktdaten
Mülheim Film
Terminkalender für Mülheim