Archiv-Beitrag vom 25.11.2010Welt-AIDS-Tag am 1. Dezember: Zahlreiche Aktionen und ein "Flash Mob" in Mülheim geplant

Gemeinsam gegen AIDS - Aktionen zum Welt-AIDS-Tag: Aufklärung, Schutz, Solidarität. Das sind die Ziele des Welt-Aids-Tages am 1. Dezember

Am 1. Dezember jeden Jahres ist Welt-AIDS-Tag (WAT) - erstmalig seit dem Jahre 1988. Rund um den Globus machen zu diesem Datum viele verschiedene Organisationen, Selbst-hilfegruppen und Institutionen auf die nach wie vor akute AIDS-Problematik aufmerksam. Sie rufen zu gemeinsamen Aktivitäten auf, um Solidarität mit Betroffenen zu zeigen und um die noch häufige Ausgrenzung in unserer Gesellschaft zu vermindern. Aufklärung und Prävention sind daher die wich-tigsten Merkmale, das Thema der breiten Öffentlichkeit zu vermitteln und es nicht in Vergessenheit geraten zu lassen. AIDS geht uns alle an - das erkennt man auch am Engage-ment von vielen Verantwortlichen aus Politik, Funk, Film und Fernsehen in Werbespots oder bei Spenden-Galas usw.

Dr. Hans-Jürgen Schmidt, AIDS-Koordinator des Mülheimer Gesundheitsamtes, organisiert darum auch in diesem Jahr wieder den Welt-AIDS-Tag am 1. Dezember, um die Mülheimer Öffentlichkeit umfassend über AIDS zu informieren.

In Kooperation mit SchülerInnen und LehrerInnen der Hauptschule Bruchstraße, der AIDS-Hilfe Oberhausen e.V., dem Sozialverein für Lesben und Schwule (SVLS), den Schwangerenberatungsstellen, der Behinderten-Koordination und dem Café FOX vom Jugendamt der Stadt Mülheim an der Ruhr - das in diesem Jahr erstmals mit dabei ist - und dem FORUM City Mülheim gestaltet er wieder eine größere, mehrtägige Aktion zum Welt-AIDS-Tag.

Spendendosen/1/Deutsche AIDS Stiftung/Medienhaus/Parallel dazu beteiligen sich die Stadtteilbibliotheken Styrum und Heißen in Zusammenarbeit mit den SchülerInnen der Willy-Brandt-Gesamtschule und dem Gymnasium Heißen. Die SchülerInnen arrangieren an den Schulen bzw. im Stadtteil Sammelaktionen, Plakataktionen, Bürgerbefragungen (Interviews) und ähnliches. Petra Sachse, Leiterin der Stadtteilbibliothek Styrum freut sich, dass die Aktion diesmal auch in die Stadtteile geht. „Wir machen in Styrum gemeinsam die ganze Woche über Fragebogenaktionen, Videozusammenschnitte von Interviews und sammeln Spenden für die Deutsche AIDS-Stiftung Bonn“. Das Gymnasium Heißen und die Heißener Stadtteilbibliothek sammeln darüber hinaus Spenden für die AIDS-Hilfe Oberhausen...
„Es werden erfreulicher Weise in jedem Jahr mehr Institutionen, die sich an dieser Aktion beteiligen. Das ist toll,“ zeigt sich AIDS-Koordinator Dr. Schmidt begeistert von der großen Resonanz.

„Flash Mob“ im FORUM

Besondere Aktions-Highlights setzen die SchülerInnen der Klassen 5 bis 10 der Hauptschule Bruchstraße am Welt-AIDS-Tag im FORUM City Mülheim. Sie werden unter Einbeziehung des Publikums mit verschiedenen Darbietungen und Aktionen, unter anderem eine Plakatausstellung, auf das Thema aufmerksam machen.
Absoluter Höhepunkt wird dabei jedoch ein „Flash Mob“ sein, was so viel heißt wie: Viele sammeln sich an einem bestimmten Punkt an einem Ort.
Im FORUM werden sich die SchülerInnen in roten T-Shirts und mit Gummihandschuhen - als Symbol für das Benutzen von Kondomen - bzw. ohne Handschuhe  - was Gefahr bedeutet - an einem Punkt in der Einkaufsmall sammeln und einen Kreis bilden. Dann kommt ein „Virus“ und steckt all‘ diejenigen ohne Handschuhe an, die anschließend umfallen... Mit dieser spektakulären Aktion wollen die BruchstraßenschülerInnen in besonderer Art und Weise auf die AIDS-Problematik aufmerksam machen.

Das Städtische Jugendzentrum Café FOX hat im Rahmen seiner offenen Jugendarbeit ganzjährig Sexualität und AIDS als großes Thema. „Dieses haben wir im Hinblick auf den Welt-AIDS-Tag weiter verstärkt. Die Jugendlichen waren dabei sehr motiviert und engagiert!,“ so Diane Hüttermann vom Café FOX. Die Idee, erstmalig an dem Aktionstag mitzuwirken und aktiv an die Öffentlichkeit zu gehen, kam daher auch von ihnen.

Viele Aktionen, Informationen und Projekte

Viele Sammler freuen sich schon darauf, auch in diesem Jahr aus der Reihe der schon zur Tradition gewordenen AIDS-Jahrgangs-Teddys mit roter Schleife ein weiteres schönes Stück zu erwerben. Diese AIDS-Jahrgangs-Teddys sind als Sammelobjekt mittlerweile zu einer Art Kult geworden und können gegen eine Spende von 5,00 Euro an den Ständen im FORUM erworben werden.

Von SchülerInnen und an den Ständen wird mit Spendendosen Geld gesammelt zur Unterstützung der AIDS-Hilfe, des SVLS und der Deutschen AIDS-Stiftung.

Rote Schleife zum Welt-Aids-Tag am 01. Dezember 2010Die Roten Schleifen (Red Ribbons) - das bekannte Symbol der Solidarität mit AIDS-Kranken bzw. HIV-Positiven - werden an den Aktionsorten im FORUM verschenkt.

Zusätzlich steht ein breitgefächertes Angebot an Informationsmaterialien der zahlreichen, kooperierenden Mülheimer Beratungsstellen zur Verfügung. Deren MitarbeiterInnen geben gerne auch persönliche Auskünfte und Informationen zu den sensiblen Bereichen der sexuellen Gesundheit, Familienplanung, AIDS, Geschlechtskrankheiten, Behinderungen und Schwangerschaft. Gerade im Fall einer eingetretenen Schwangerschaft sind Informationen und Begleitung wichtig, damit für die Frau und das ungeborene Baby das Risiko möglichst gering bleibt.

Mit dem Projekt „333 Helferzellen“ sucht der Sozialverein für Lesben und Schwule (SVLS) darüber hinaus 333 Mülheimer BürgerInnen, die bereit sind die AIDS-Hilfe Arbeit in Mülheim an der Ruhr mit einem regelmäßigen Beitrag von 5,00 Euro im Monat zu unterstützen. 333 Helferzellen sind nicht nur für einen Menschen mit HIV lebensnotwendig. Auch die LebensLust-Beratungsstelle in der Teinerstraße braucht nun 333 Helferzellen, um das örtliche Basisangebot für Menschen mit HIV und AIDS absichern zu können.

Viele Aktionen zur Aufklärung und Prävention gegen AIDS – der Mülheimer AIDS-Koordinator und die zahlreichen Kooperationspartner haben sich eine Menge einfallen lassen und hoffen auf reges Interesse am 1. Dezember 2010: im FORUM City Mülheim und in den Stadtteilen Styrum und Heißen.


Alle interessierten MülheimerInnen sind herzlich dazu eingeladen!

 

 

Die geplanten Aktionen in der Übersicht:

Im FORUM City Mülheim finden folgende Aktionstage statt:

Samstag  27.11.2010  
Montag    29.11.2010    
Dienstag  30.11.2010
Mittwoch  01.12.2010   13.00 Uhr:
                                      Begrüßung durch Bürgermeisterin Renate aus der Beek
                                      und anschließend Aktionen der SchülerInnen


Die Präsentationen der SchülerInnen sowie die Stände der Schwangerenberatungsstellen und der Behinderten-Koordination sind nur am Mittwoch, 01.12. im FORUM, gemeinsam mit den Ständen der AIDS-Hilfe und dem SVLS.

In Styrum treffen sich die beteiligten SchülerInnen am 01.12. ab 9.30 Uhr in der Stadtbibliothek, Zweigstelle Styrum, Oberhausener Straße 208, 45476 Mülheim an der Ruhr.

Am Samstag (27.11.) und Montag (29.11.) wird nur der SVLS mit einem Stand im FORUM vertreten sein, am Dienstag (30.11) sowohl der SVLS als auch das CAFÉ FOX.

 

Weitere Auskünfte und Ansprechpartner:

Gesundheitsamt Mülheim an der Ruhr
Heinrich-Melzer-Straße 3, 45468 Mülheim an der Ruhr,
Dr. Hans-Jürgen-Schmidt, Telefon: 0208/455-53 64

Sprechzeiten:  
Dienstag: 08.00 Uhr – 11.00 Uhr
Donnerstag: 14.00 Uhr – 16.00 Uhr
und nach Vereinbarung


sowie     

AIDS-Hilfe Oberhausen e.V.
Elsässer Straße 24, 46045 Oberhausen
Telefon: 0208/806518

und 

Sozialverein für Lesben und Schwule (SVLS)
Teinerstraße 26,45468 Mülheim an der Ruhr,
Telefon: 0208/4125921

 

Kontakt


Stand: 25.11.2010

[schließen]

Fehler melden

Sie haben einen Fehler gefunden? Bitte teilen Sie ihn uns mit. Ein Redakteur wird sich umgehend darum kümmern.

Ihre Nachricht

Sicherheitscode (Was ist das?)

 

Teilen | Drucken | PDF-Version | RSS-Feed | Fehler melden

Transparenter Pixel