Weltspieltag in Mülheim

Spielen überwindet Grenzen bei grenzenlosen Temperaturen

Acht Organisationen feierten am Montag, 29. Mai 2017 zum achten Mal den Weltspieltag in Mülheim an der Ruhr.

Spielen überwindet Grenzen. Weltspieltag auf dem Spielplatz Auf dem Dudel. 29.05.2017 Foto: Walter Schernstein

Das Schulhofspielteam von Centrum für bürgerschaftliches Engagement (CBE), Netzwerk der Generationen und Jugendzentrum Stadtmitte hatten mit Schülerinnen und Schülern der Internationalen Vorbereitungsklasse des Karl-Ziegler-Gymnasiums und ihrem Lehrer Michael Wiegel "Fußstapfen" und das  Motto „Spielen überwindet Grenzen“ vom Forum über die Schloßstraße bis zum Spielplatz „Auf dem Dudel“ mit wasserlöslicher Kreide gesprüht.
Gleichzeitig wurde entlang der Strecke ein großes Seil geschwungen.

Spielen überwindet Grenzen. Weltspieltag auf dem Spielplatz Auf dem Dudel. 29.05.2017 Foto: Walter Schernstein

Spielen überwindet Grenzen. Weltspieltag auf dem Spielplatz Auf dem Dudel. 29.05.2017 Foto: Walter Schernstein

Kinder machten mit dieser sprühend, springenden Aktion Passanten auf den Weltspieltag aufmerksam und wiesen für nachfolgende Kinder die Richtung.

Um 15 Uhr ging es dann an der Ruhr mit wunderschönen Spielen weiter. Hier erwarteten die Besucher Seifenblasenaktionen und ein Spieleparcours mit alten Spielen wie Gummitwist, Seilspringen, Murmel- und Ballspiel.

Spielen überwindet Grenzen. Weltspieltag auf dem Spielplatz Auf dem Dudel. 29.05.2017 Foto: Walter Schernstein

Wer die vier Stationen durchlaufen hatte, konnte sich einen Baumwollrucksack mit Stofffarben bemalen und sich zwei Spielutensilien als Geschenk aussuchen. Zur Wahl standen Murmeln, ein kleines Springseil, ein kleiner Ball mit Weltkugel und ein Gummitwist. Das spornte viele Kinder an. Und es motivierte so manche Mutter, sich einfach mal  Gummilitze zu kaufen und mit den Kindern wieder Gummitwist zu spielen.
Die Lehrerin Scheene Salih war gleich mit der ganzen Klasse der Schule 2.0 an der Bruchstraße zur Spielstätte gekommen. „Ich wusste gar nicht, wie schön es hier ist.“ Die Kinder genossen trotz der sehr hohen Temperaturen die Atmosphäre unter den großen schattenspenden Bäumen.

Spielen überwindet Grenzen. Weltspieltag auf dem Spielplatz Auf dem Dudel. 29.05.2017 Foto: Walter Schernstein Spielen überwindet Grenzen. Weltspieltag auf dem Spielplatz Auf dem Dudel. 29.05.2017 Foto: Walter Schernstein

Erfrischend kam auch das BEMIL (Bewegungs- und Ernährungsmobil) des ABA-Fachverbands (Fachverband Offene Arbeit mit Kindern und Jugendlichen e.V.) an. Hier konnten sich die Gäste mit der Apfelschälmaschine einen leckeren Apfel schälen und genießen.

An anderer Stelle bot das Team des Ökumenisches Familienzentrum Kirchenhügel ein üppiges Kuchenbuffet mit Kaffee und Getränken an. Hartmut Kremer vom Agendabüro erfreute die Kinder mit Gitarre und Kinderliedern von „Auf einem Baum ein Kuckuck“ bis zu „Drei Chinesen mit dem Kontrabass“.  

Spielen überwindet Grenzen. Weltspieltag auf dem Spielplatz Auf dem Dudel. 29.05.2017 Foto: Walter Schernstein Fotos: Walter Schernstein

Elfriede Majer vom  Amt für Kinder, Jugend und Schule hatte den Weltspieltag mit einer immer größer werdenden Gruppe von Netzwerkpartnern organisiert. Ein starkes Team freut sich auf weitere gelingende grenzüberwindende Weltspieltage.

Für weitere Informationen steht Elfriede Majer unter 0208 / 455-4534 zur Verfügung.

Kontakt


Stand: 01.06.2017

[schließen]

Fehler melden

Sie haben einen Fehler gefunden? Bitte teilen Sie ihn uns mit. Ein Redakteur wird sich umgehend darum kümmern.

Ihre Nachricht

Sicherheitscode (Was ist das?)

 

Teilen | Drucken | PDF-Version | RSS-Feed | Fehler melden

Transparenter Pixel