Windkraftanlagen

Die Windenergie ist eine der tragenden Säulen des Klimaschutzes und der Energiewende in Deutschland und in Nordrhein-Westfalen. Der Gesetzgeber räumt aus diesem Grund der Nutzung der Windenergie eine privilegierte Stellung ein. Windenergieanlagen dürfen im Außenbereich einer Kommune grundsätzlich überall errichtet werden – solange keine öffentlichen Belange entgegenstehen und die Erschließung gesichert ist.

Energiepark Styrumer Ruhrbogen, Deponie Kolkerhofweg in Mülheim an der RuhrUm Windenergieanlagen räumlich zu steuern und eine unkoordinierte Ansiedlung zu verhindern, wurden in der Regionalen Flächennutzungsplanung der Städte Bochum, Essen, Gelsenkirchen, Herne, Mülheim an der Ruhr und Oberhausen im Jahr 2009 Potenzialflächen für Windenergieanlagen ermittelt. Fünf Flächen wurden als Konzentrationszonen festgesetzt. Diese befinden sich auf dem Stadtgebiet von Essen und Mülheim an der Ruhr. Windenergieanlagen können nur noch innerhalb dieser Zonen genehmigt werden. Die Mülheimer Konzentrationsflächen befinden sich im Styrumer Ruhrbogen an der Stadtgrenze zu Oberhausen und Duisburg. 

Energiepark Styrumer Ruhrbogen

Eine der Windvorrangflächen im Regionalen Flächennutzungsplan befindet sich im Eigentum der Stadt auf der Deponie Kolkerhofweg, die in wenigen Jahren auslaufen wird. Als Folgenutzung soll eine Windenergieanlage sowie eine Freiflächenphotovoltaik auf dem Deponiekörper realisiert werden.

Um einen geeigneten Pächter für die Grundstücksflächen auf der Deponie Kolkerhofweg zu ermitteln, hat die Verwaltung in den Jahren 2014/2015 ein sogenanntes Interessenbekundungsverfahren durchgeführt. Im Jahr 2016 beschloss der Rat der Stadt die Vergabe an GELSENWASSER/medl. Nach der aktuellen Planung soll zunächst die Windenergieanlage und mit Abschluß der Deponie die Freiflächenphotovoltaik errichtet werden. Derzeit wird das hierzu erforderliche Genehmigungsverfahren nach Bundesimmissionsschutzgesetz durchgeführt.

Planung der Windenergieanlage und Photovoltaik auf der Deponie Kolkerhofweg in Mülheim an der Ruhr

Weitere Informationen und Veranstaltungen

Im Oktober 2016 stellten die Projektpartner GELSENWASSER und medl das Vorhaben allen interessierten AnwohnerInnen und BürgerInnen im Rahmen zweier Infoabende in Oberhausen und Duisburg vor.

  • Die erste Veranstaltung fand am 12. Oktober um 18 Uhr in den Räumlichkeiten der Kirchengemeinde Alstaden, Bebelstraße 234, 46049 Oberhausen statt.
  • Der zweite Infoabend war am 19. Oktober um 18 Uhr in der St. Elisabeth Kirche Duissern, Duissernstraße 22 in 47058 Duisburg.

Im WindDialog.NRW haben wir alle wichtigen Informationen zum Projekt für Sie hinterlegt. Dort können Sie jetzt auch direkt Fragen stellen.

Kontakt


Stand: 18.05.2017

[schließen]

Fehler melden

Sie haben einen Fehler gefunden? Bitte teilen Sie ihn uns mit. Ein Redakteur wird sich umgehend darum kümmern.

Ihre Nachricht

Sicherheitscode (Was ist das?)

 

Teilen | Drucken | PDF-Version | RSS-Feed | Fehler melden

Transparenter Pixel