Wohnberechtigungsschein

Zum Bezug einer mit öffentlichen Mitteln geförderten Wohnung ist ein sogenannter Wohnberechtigungsschein (WBS) unbedingt erforderlich.
Der Eigentümer darf die Wohnung nur dann vermieten, wenn der Wohnungssuchende einen solchen vorlegt.
Ein WBS kann nur erteilt werden, wenn zwei Voraussetzungen erfüllt sind:

1. Einkommen

Die Einkommensgrenze beträgt für einen Ein-Personenhaushalt 18.430,- Euro und für einen Zwei-Personenhaushalt 22.210,- Euro. Für jede weitere zum Familienhaushalt zu rechnende Person erhöht sich dieser Betrag um 5.100,- Euro. Für zum Haushalt zu rechnende Kinder im Sinne des § 32 Absatz 1 bis 5 des Einkommensteuergesetzes erhöht sich die Einkommensgrenze um weitere 660,- Euro.

Bei der Berechnung des Einkommens werden die Einkünfte des vergangenen Kalenderjahres oder gegebenenfalls des laufenden Jahres hochgerechnet und zugrundegelegt.
Die Einkünfte werden um die Höhe der Werbungskosten, Freibeträge sowie pauschale Abzugsbeträge vermindert.
Die Einkünfte aller Angehörigen, die mit in die Wohnung einziehen möchten, dürfen die maßgebliche Einkommensgrenze nicht übersteigen.

2. Wohnungsgröße

Die angemessene Wohnungsgröße staffelt sich wie folgt:

  • für einen Alleinstehenden: 50 Quadratmeter Wohnfläche
  • für einen 2-Personen-Haushalt: 2 Wohnräume oder 65 Quadratmeter Wohnfläche
  • für einen 3-Personen-Haushalt: 3 Wohnräume oder 80 Quadratmeter Wohnfläche
  • für einen 4-Personen-Haushalt: 4 Wohnräume oder 95 Quadratmeter Wohnfläche
  • für jede weitere haushaltsangehörige Person erhöht sich die Wohnfläche um einen Raum oder 15 Quadratmeter Wohnfläche

Ein WBS kann

  • für eine spezielle Wohnung erteilt werden. Voraussetzung dafür ist die Einverständniserklärung des Vermieters der neuen Wohnung.
  • lediglich unter Berücksichtigung der Einkünfte erteilt werden. Sie berechtigt dann zum Bezug einer Wohnung, deren Größe den Angaben auf dem WBS entspricht.

In Ausnahmefällen kann auch eine Bezugsgenehmigung erteilt werden, die von den genannten Voraussetzungen abweicht.

Wenn Sie sich zurzeit auf Wohnungssuche befinden, besteht die Möglichkeit, sich online in die Wohnungsvermittlung eintragen zu lassen.
Hier finden Sie dazu weitere Informationen.

Nähere Auskünfte erhalten Sie bei den genannten Ansprechpersonen.

 

Unterlagen

Unterlagen

Nachweise über die Einkünfte des vergangenen Kalenderjahres und des laufenden Jahres.

 

Gebühren

Gebühren

Die Gebühren für die Erteilung eines WBS richten sich nach der Höhe des Einkommens und liegen bei 5,- beziehungsweise 10,- Euro.

 

Kontakt

Kontakt

Kontext


Stand: 01.08.2017

[schließen]

Fehler melden

Sie haben einen Fehler gefunden? Bitte teilen Sie ihn uns mit. Ein Redakteur wird sich umgehend darum kümmern.

Ihre Nachricht

Sicherheitscode (Was ist das?)

 

Teilen | Drucken | PDF-Version | RSS-Feed | Fehler melden

Transparenter Pixel