Archiv-Beitrag vom 07.10.2011"Zauberhafte Museumswelt" zum Jubiläum der NRW-Stiftung

Die NRW-Stiftung feiert 25. GEBURTSTAG und das Leder- und Gerbermuseum feiert unter dem Titel "Zauberhafte Museumswelt" mit!

Leder- und GerbermuseumGemeinsam mit der NRW-Stiftung, die das Leder-und Gerbermuseum und verschiedene Projekte seit Jahren durch finanzielle Förderungen unterstützt hat, lädt das Museum am 8. Oktober 2011 zu einem Tag der offenen Tür ein.

Auf dem Programm für Klein und Groß stehen Auftritte Kurzführungen, Bastelaktionen und eine spannende Museumsrallye.

„Zauberhafte Museumswelt“
Samstag, 8.10.2011 im Leder- und Gerbermuseum
Kostenfreier Eintritt während der gesamten Öffnungszeit
 
Programm:
Öffnungszeit 14.00 - 20.00 Uhr
 
Kurzführungen (ca. 20 Minuten)
14.00 Uhr, 14.30 Uhr, 16.30 Uhr
 
Lederbeutel für Kids von 14.00 Uhr bis 17.00 Uhr
 
Ralley für Kids ab 9 Jahre 14.00 Uhr bis 17.00 Uhr
Gummibärchen für jeden, der teilnimmt

18.00 Uhr: Verlosung von 10 Gutscheinen für die Teilnahme an einem
Taschenworkshop unter den teilnehmenden Kindern.
Die Kids, die nicht anwesend sind, werden postalisch benachrichtigt.
 
Während der Zauberhaften Museumswelt werden die Ralley und Bastelaktionen
unterbrochen.

Zauberhafte Museumswelt - "Zwischen Traum und Phantasie"
mit Alexander Merk (Von und mit Alexander Merk, Regie: Markus Zink)

Zauberhafte Museumswelt - Zwischen Traum und Phantasie mit Alexander Merk (Von und mit Alexander Merk, Regie: Markus Zink)Alexander Merk lässt seine Phantasie durch Zauberkunst Wirklichkeit werden.
Er nimmt den Zuschauer mit auf eine Reise in eine surreale Welt. So entsteht auf der Bühne ein ganzer Kosmos von Ideen und Phantasien, durch den der Künstler sein Publikum führt.
Was ist der Unterschied zwischen Traum und Phantasie? Kann ein unsichtbarer Mann verschwinden? Lässt sich die Zeit zurückdrehen? Der junge Zauberkünstler Alexander Merk hat Antworten auf all diese Fragen.
Mit Hilfe von Illusion und Täuschung lässt der Künstler Träume sichtbar werden und erzählt Geschichten von Zeit, von Liebe und von Abschied. Das ist Träumen mit offenen Augen. Das ist Alexander Merk.

Seifenblasen schweben durch den Raum, kleine und große, irgendwann sinken
sie alle zu Boden und platzen. Das ist der Lauf der Dinge.
Aber der Zauberkünstler Alexander Merk muss nur seine Hand ausstrecken – und schon ist eine Seifenblase gerettet vor dem baldigen Zerplatzen. Jetzt gehorcht
sie ihm, schwebt hinauf, wenn er es will, schwebt hinab, wenn er es will.
Nur Platzen, das tut sie nicht mehr.

Alexander Merk entführt Sie in sein Reich der Phantasie. Mal zeigt er die
komischen Momente, mal die traurigen, aber immer sind es die sagenhaften
Dinge, die auf der Bühne vor sich gehen. Eine Blume, die statt
Blütenblättern Rasierklingen trägt, steht im Mittelpunkt des Abzählverses
„Sie liebt mich, sie liebt mich nicht“. Ein gemaltes Glas Wein stillt den
Durst, ein unsichtbarer Mann verschwindet und die Zeit läuft rückwärts.
Hinter all diesen Augenblicken verbergen sich – manchmal erst auf den
zweiten Blick – ganz alltägliche Geschichten, die aber oftmals viel zu kurz
kommen. Nehmen Sie sich Zeit und lassen Sie sich ein auf eine Reise in die
Welt von Alexander Merk.

Das Leder- und Gerbermuseum präsentiert den Alexander Merk, der 2008 auf den
Deutschen Meisterschaften Gold in der Sparte "Allgemeine Magie mit Vortrag"
gewann.

Zeiten:
Beginn 15.15 Uhr ca. 20 Minuten
Beginn 16.00 Uhr ca. 20 Minuten
Beginn 17.15 Uhr ca. 20 Minuten
 
Abendshow
18.30 Uhr - 19.30 Uhr

Hinweise zur Abendshow und dem Programm finden Sie auf der Internetseite des
Leder- und Gerbermuseums www.leder-und-gerbermuseum.de

Kontakt


Stand: 07.10.2011

[schließen]

Fehler melden

Sie haben einen Fehler gefunden? Bitte teilen Sie ihn uns mit. Ein Redakteur wird sich umgehend darum kümmern.

Ihre Nachricht

Sicherheitscode (Was ist das?)

 

Teilen | Drucken | PDF-Version | RSS-Feed | Fehler melden

Transparenter Pixel