Archiv-Beitrag vom 19.02.2013Zukunft braucht Bildung

Mülheim & Business GmbH jetzt auch Beratungsstelle für den Bildungsscheck NRW (betrieblicher Zugang) in Mülheim

Die M&B GmbH im Haus der Wirtschaft ist jetzt auch Beratungsstelle für den Bildungsscheck NRWZukunft braucht Bildung. Das gilt auch für die Arbeitswelt. Mit Blick auf den Fachkräftebedarf ist lebenslanges Lernen und berufliche Weiterbildung dringend erforderlich. Das Ministerium für Arbeit, Integration und Soziales des Landes NRW unterstützt mit dem Bildungsscheck NRW Beschäftigte, sich durch Weiterbildung den wachsenden Ansprüchen in der Arbeitswelt zu stellen. Auch Unternehmen können für ihre Beschäftigten den Bildungsscheck NRW beantragen, um ihre Wettbewerbsfähigkeit und Innovationskraft durch kompetente Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter zu stärken.

In Mülheim an der Ruhr ist jetzt auch die Wirtschaftsförderung Mülheim & Business GmbH als Beratungs- und Anlaufstelle für den betrieblichen Zugang tätig. In einem obligatorischen, kostenlosen Beratungsgespräch werden die Fördervoraussetzungen geprüft sowie Ziele, Inhalte und Umfang der geplanten Weiterbildung abgestimmt.
Unternehmen in Mülheim, die für ihre Mitarbeiter Weiterbildungen planen und Interesse am Bildungsscheck haben, können sich bei der Wirtschaftsförderung Mülheim & Business GmbH an Dr. Uta Willim, Telefon: 0208 / 48 48 52 oder E-Mail: versenden, wenden.

Hintergrund:
Unternehmen mit weniger als 250 Beschäftigten können für Qualifizierungen ihrer MitarbeiterInnen bis zu 20 Bildungsschecks pro Jahr erhalten. Insbesondere sind dabei diejenigen Beschäftigten im Fokus, die zum Beispiel über keinen Berufsabschluss verfügen, befristet beschäftigt sind oder seit mehr als vier Jahren nicht  mehr in dem erlernten Beruf arbeiten. Gefördert werden Weiterbildungen, die der beruflichen Qualifizierung dienen und fachliche Kompetenzen oder Schlüsselqualifikationen vermitteln. Das sind beispielsweise: Sprachkurse, EDV-Schulungen, Lern- und Arbeitstechniken.
Ausgeschlossen von der Förderung sind rein arbeitsplatzbezogene Anpassungsqualifizierungen wie Maschinenbedienerschulungen oder Trainings bei neuen Produkteinführungen. Mit dem Bildungsscheck NRW können 50 % der Kosten einer beruflichen Weiterbildung, maximal 500 Euro gefördert werden.

Die Bildungsschecks werden über ausgewählte Beratungseinrichtungen in Nordrhein-Westfalen vergeben. Anlaufstellen sind beispielsweise Kammern, Wirtschaftsförderungen, Volkshochschulen oder Weiterbildungs-Netzwerke, wie sie in einigen Regionen bestehen.  

Kontakt


Stand: 19.02.2013

[schließen]

Fehler melden

Sie haben einen Fehler gefunden? Bitte teilen Sie ihn uns mit. Ein Redakteur wird sich umgehend darum kümmern.

Ihre Nachricht

Sicherheitscode (Was ist das?)

 

Teilen | Drucken | PDF-Version | RSS-Feed | Fehler melden

Transparenter Pixel