Arbeitsgemeinschaft Mülheimer Künstlerinnen und Künstler e.V.

Seit Jahrzehnten trägt die Arbeits- und Ausstellungsgemeinschaft der Mülheimer Künstlerinnen und Künstler mit Aktionen, Ausstellungen, Initiativen oder den Tagen des offenen Ateliers zum kulturellen Leben der Stadtgesellschaft bei. 
Hervorgegangen aus der 1928 gegründeten Arbeits- und Ausstellungsgemeinschaft, ist im Jahr 2019 der Verein "Arbeitsgemeinschaft Mülheimer Künstlerinnen und Künstler e.V.". 

Die AG ist eng mit dem Kunstmuseum verzahnt, das gemeinsam mit der Künstlerschaft als Überblicksausstellung die sogenannte "Jahresausstellung" organisiert. 

Für die vom 6. Dezember 2020 bis zum 23. Januar 2021 geplante Jahresausstellung der Arbeitsgemeinschaft Mülheimer Künstlerinnen und Künstler e.V. können sich dieses Jahr wieder Kunstschaffende bewerben. Das ausgeschriebene Thema ist "Das Runde" und ist für eine Teilnahme verbindlich. Es ist offen für alle Techniken.

Jahresausstellung Das Kleine 2019 im Kunstmuseum Temporär. Auf dem Bild ist eine Ausstellungsansicht zu sehen. Es zeigt den Ausstellungsraum des Kunstmuseums Temporär mit Werken verschiedener Künstler. - Kunstmuseum Mülheim an der Ruhr

Teilnahmeberechtigt sind alle in Mülheim an der Ruhr lebenden beziehungsweise arbeitenden Künstlerinnen und Künstler, die über ein künstlerisches Studium oder eine dreijährige museale Ausstellungstätigkeit verfügen.

Eingereicht werden können bis zu vier kreis- oder kugelförmige Arbeiten aus dem aktuellen Jahr. Eine künstlerische Biografie sowie Angaben zu den eingereichten Werken wie Titel, Entstehungsjahr, Technik und Maße müssen mit abgegeben werden. Die Arbeiten sollten hängefertig sein.

Die eingereichten Werke werden von einer gewählten Jury begutachtet und für die Ausstellung ausgewählt.

Hinweis: 
Die vom 6. Dezember 2020 bis zum 23. Januar 2021 geplante Jahresausstellung der Arbeitsgemeinschaft Mülheimer Künstlerinnen und Künstler e.V. kann aufgrund der aktuellen Coronaschutzverordnung des Landes NRW nicht zu dem vorgesehenen Termin gezeigt werden.
Da alle Kulturinstitutionen zunächst bis 30. November geschlossen sind, verschiebt sich die ursprünglich für den 24. und 25. November 2020 vorgesehene Einreichung der Neubewerbungen und der Aufbau der Ausstellung auf die Zeit nach dem Lockdown.

Ein neuer Termin für die Abgabe der Werke wird zeitnah bekanntgegeben.

 

Längengrad*
Breitengrad*
ODER Adresse (nur Straße und Hausnummer)
Markertext*

Kontakt


Stand: 23.11.2020

[schließen]

Fehler melden

Sie haben einen Fehler auf dieser Internetseite gefunden? Bitte teilen Sie ihn uns mit. Ein Redakteur wird sich umgehend darum kümmern.

Haben Sie ein anderes Anliegen, um das wir uns kümmern sollen, dann wenden Sie sich bitte an die Bürgeragentur.

Ihre Nachricht

 

Teilen | Drucken | PDF-Version | RSS-Feed | Fehler melden

Transparenter Pixel