Ausstellungen

Jahresausstellung
Mülheimer Künstlerinnen & Künstler
26. November bis 17. Dezember 2017

Es ist nicht die erste Unterbrechung Anna Dottai - Nach dem Paradies - Siebdruck auf Teichfolie, 90 cm x 100 cm, 2017. Jahresausstellung Mülheimer Künstlerinnen und Künstler 2017
Die nun schon über viele Jahrzehnte erfolgreich praktizierte und von der Bevölkerung geschätzte Jahresausstellung im Mülheimer Kunstmuseum, zuerst in der Leineweberstraße an der Schloßbrücke und später im Kunstmuseum Alte Post musste sich zum Jahreswechsel 2017/18 alternative Ausstellungsorte suchen.
Die Planungen des Museums und die extremen Begleiterscheinungen umfangreicher Renovierungsmaßnahmen im kommenden Jahr haben dazu geführt, die traditionelle Präsentation von aktuellen Arbeiten Mülheimer Künstlerinnen und Künstler in geeignete innenstadtnahe Räumlichkeiten zu verlegen. Auch wenn diesen Räumen der Flair eines Kunstraumes fehlt, werden wir mit unseren Erfahrungen aus den Neunziger Jahren versuchen, eine Ausstellung anzubieten, die viele Kunstinteressierte anlockt.
Schließlich haben wir 1993, ebenfalls bei einer Unterbrechung wegen Renovierungsarbeiten im Museum, im stillgelegten Solbad Raffelberg einen absoluten Besucherrekord hingelegt und mussten sogar vier Wochen verlängern. Ein weiterer Anreiz für die Besucher zu den Öffnungszeiten dieser Ausstellung wird außerdem die permanente Anwesenheit einiger Künstlerinnen und Künstler in den beiden Ausstellungsräumen (Leineweberstraße 43 und Schloßstraße 31) sein, die sich auf persönliche Gespräche mit den Besuchern freuen. So reizvoll ein alternativer Standort für unsere Jahresausstellung auch sein kann, freuen wir uns schon jetzt, nach der Renovierung wieder die Tradition im Kunstmuseum fortsetzen zu können.

Uwe Dieter Bleil und Heiner Schmitz
Sprecher der Arbeitsgemeinschaft
Mülheimer Künstlerinnen und Künstler

Ausstellende Künstlerinnen und Künstler
Leineweberstraße 43
Hermann EsRichter
Marianne Goldbach
Wulf Golz
Ursula Hirsch
Monika Grünke
Peter Helmke
Vera Herzogenrath
Helmut Koch
Christine Lehmann
Jochen Leyendecker
Ingrid Lievenbrück
Dore O.
Joachim Poths
Ernst Rasche
Ralf Raßloff
Eberhard Ross
Peter E. Rytz
Walter Schernstein
Heiner Schmitz
Max Schulz
André Schweers
Sabrina Seppi
Jochen Stenschke
Anja Strobel
Ursula Vehar
Wolfgang Vogelsang
Alexander Voß
Tibor Zsigmond

Schloßstraße 31
Lukas Benedikt Schmidt
Anna Dottai
Roni Khalil
Jan Kromarek
Gaby van Emmerich


Ausstellungsdauer
26. November bis 17. Dezember 2017

Öffnungszeiten
immer Samstag und Sonntag
11 bis 17 Uhr

Künstlergespräche
Sonntag, 26. November und
Sonntag, 10. Dezember, 11 bis 13 Uhr

Finisage und Künstlerfest
Sonntag, 16. Dezember
17 bis 20 Uhr

Veranstalter
Arbeitsgemeinschaft Mülheimer Künstler
und das Kunstmuseum Mülheim an der Ruhr
Gefördert durch
Kulturbetriebe der Stadt Mülheim an der Ruhr
Wir danken den Inhabern der Ladenlokale
für die Schloßstr. 31 Frau Erika Hardt und
für die Leineweberstr. 43 der Firma
Grand City Property Ltd.

© Bei den Autoren sowie
Künstlerinnen und Künstlern
2017

 


Jahresausstellung
Mülheimer Künstlerinnen & Künstler Ole-Kristian Heyer, Prototyp I (Möbiusband), 2015 | Kodak Professional Duraclear, Polycarbonatleisten, Filmklebestreifen | Ausstellungsansicht, Rundgang fadbk, Essen 2015 | © 2017 Ole-Kristian Heyer
29. Januar bis 26. Februar 2017 | EG + 2. OG

 

Das aktuelle Schaffen von Künstlerinnen und Künstlern, die in Mülheim an der Ruhr und der näheren Region leben und arbeiten, steht im Zentrum dieser Überblicksausstellung.

Neben Kunstschaffenden, die wie Dirk Hupe, Dore O. oder Eberhard Ross überregional etabliert sind, wird auch dem künstlerischen Nachwuchs ein Forum gegeben. Erinnert wird zudem an die 2016 verstorbene Künstlerin Ilsabe von Sonntag.

 


Jahresausstellung
Mülheimer Künstlerinnen & Künstler 2016
31. Januar - 21. Februar 2016

Jahresausstellung Mülheimer Künstlerinnen und Künstler, Detail der Einladungskarte, AusschnittZum Jahresbeginn stellt die Arbeitsgemeinschaft der Mülheimer Künstlerinnen und Künstler ihre aktuellen Werke in einer gemeinsamen Ausstellung im Kunstmuseum Mülheim an der Ruhr vor. In den Ausstellungsräumen im Erdgeschoss und im 2. Obergeschoss werden Gemälde, Zeichnungen, Skulpturen, Objekte, Druckgrafiken, Fotografien, Installationen und Videoarbeiten von insgesamt 60 Künstlerinnen und Künstlern präsentiert. Sieben Neubewerber, die von einer Jury ausgewählt wurden, sind ebenfalls darunter vertreten: Karin Dörre, Peter Gornig, Pavel Hulka, Sven Piayda, Lukas Benedikt Schmidt, Natalija Usakova und Duncan Wright. Mit der dreimaligen Teilnahme an einer Jahresausstellung sind Peter Gornig und Sven Piayda nun als feste Mitglieder in die Arbeitsgemeinschaft Mülheimer Künstlerinnen und Künstler aufgenommen.

Neben Arbeiten der beiden Gastkünstler Omaia Qasem und Klaus Heckhoff werden in Erinnerung an die im September 2015 verstorbene Künstlerin Erika Reihl auch einige ihrer mittels Sgrafitto überarbeiteten Fotografien in der Ausstellung zu sehen sein.

Folgende Künstlerinnen und Künstler zwischen 24 und 86 Jahren nehmen somit an der Ausstellung teil:

Barbara Adamek, Uwe-Dieter Bleil, Will Brands, Erika Buck, Michael Cleff, Alfred Dade, Barbara Deblitz, Martina M. Deli, Karin Dörre, Hermann EsRichter, Peter Flach, Klaus Florian, Heide Friede, Marianne Goldbach, Wulf Golz, Peter Gornig, Klaus Heckhoff, Ursula Graeff-Hirsch, Monika Grünke, Jo Guntermann, Peter Helmke, Vera Herzogenrath, Vanessa M. Hoetger, Pavel Hulka, Dirk Hupe, Helmut Koch, Thomas Koch, Rainer Komers, Karmen Laco, Lubo Laco, Christine Lehmann, Jochen Leyendecker, Ingrid Lievenbrück, Dore O. Nekes, Sven Piayda, Joachim Poths, Omaia Qasem, Ralf Raßloff, Kurt Rehm, Erika Reihl, Eberhard Ross, Peter E. Rytz, Dirk Salz, Walter Schernstein, Lukas Benedikt Schmidt, Heiner Schmitz, Harald Schmitz-Schmelzer, Max Schulz, André Schweers, Sabrina Seppi, Jochen Stenschke, Anja Strobel, Gerrit Terstiege, Natalija Usakova, Ursula Vehar, Imre Vidék, Wolfgang Vogelsang, Alexander Voß, Duncan Wright und Tibor Zsigmond.

BEGLEITVERANSTALTUNGEN

Mittwoch, 3. Februar 2016, um 15 Uhr
Kunst & Kaffee mit Anja Bauer M. A.

Sonntag, 21. Februar 2016, um 11.30 Uhr
Künstlergespräch mit Anja Bauer M. A.
im Anschluss ab 13 Uhr:
Frühjahrsempfang des Mülheimer Kunstvereins e. V.


Expanding Photography 30.10. - 22.11.2015Expanding Photography, 30.10. - 22.11.2015, Ausstellungshalle Am Hawerkamp (Katalog), KulturURgelände - Am Hawerkamp 31 - 48155 Münster; AG Mülheimer Künstlerinnen und Künstler Expanding Photography, 30.10. - 22.11.2015, Ausstellungshalle Am Hawerkamp (Katalog), KulturURgelände - Am Hawerkamp 31 - 48155 Münster; AG Mülheimer Künstlerinnen und Künstler

 

Ausstellungshalle Am Hawerkamp (Katalog)

KulturURgelände - Am Hawerkamp 31 - 48155 Münster

www.am-hawerkamp.de/ausstellungshalle

 


Ausstellung: Vittore Baroni  CORNUCOPIA; AG Mülheimer Künstlerinnen und KünstlerVittore Baroni gehört zu den aktivsten Künstlern der internationalen Mail Art-Szene.

Mittels dieser Kunstform bildeten Künstler Netzwerke lange bevor dieser Begriff von der Computertechnik vereinnahmt wurde. Und lange vor dem Fall des Eisernen Vorhangs wurden damit Ideen, Konzepte und Werke auch über ansonsten undurchlässige Grenzen hinweg ausgetauscht. Begonnen hatte die Mail Art 1962 mit Ray Johnsons "New York School of Correspondence Art". Dieser Künstler propagierte bereits die Nutzung der seinerzeit brandneuen Kopierautomaten für alle Belange der künstlerischen Arbeit. Mit der Copy Art war die Mail Art seitdem stets verbunden.

Baronis geniale Idee bestand darin, das Füllhorn - CORNUCOPIA - als Motiv aus dem Lexikon zu samplen und zu verteilen. Das lateinische "cornu copiae" bedeutet  „Horn der Fülle“ und in der "Fülle" steckt der Ursprung des Begriffs "Kopie". Wir laden Sie auch dazu ein, selbst Füllhorn-Motive zu entdecken und in unseren ikonografischen Pool einzuspeisen... beschreiben, mitbringen, E-Mailen oder per Post senden. Besten Dank im Voraus!

Ausstellungsdauer bis zum 15. November - täglich nach Vereinbarung und donnerstags von 15 bis 18 Uhr

Makroscope e.V. | Friedrich-Ebert-Straße 48 | gegenüber vom Rathausturm | www.makroscope.eu | Termine: info@urbons.de & 01577 9217803

 


Wandobjekte im kleinen Format von Anne Berlit, Christiane Grimm und Harald Schmitz-Schmelzer in der GALERIE KLAUS BRAUN Wandobjekte im kleinen Format | Ausstellung vom 6. November 2015 - 9. Januar 2016

von

Anne Berlit

Christiane Grimm

Harald Schmitz-Schmelzer

in der GALERIE KLAUS BRAUN

__________________________

CHARLOTTENSTRASSE 14
EINGANG PASSAGE, 5. OG
70182 STUTTGART
TELEFON 0711 6405989
galerie-klaus-braun.de

 


Offene Ateliers | 7. & 8. November 2015

Offene Ateliers | 7. und 8. November - Veranstaltung der AG Mülheimer Künsterlinnen und Künstler

 

 


Kunstprojekt AnDerGRENZE
Im Raffelbergpark und auf dem Vorplatz vor dem Theater an der Ruhr, Akazienallee 61

 

AnDerGRENZE, ein Kunstprojekt mit der Gruppe AnDer und dem Theater an der Ruhr

an Grenzen scheitern...Grenzen empfinden...
Grenzen überwinden...grenzenlos

Die Künstlergruppe AnDer setzt sich mit den Themen Flucht, Vertreibung, Entwurzelung und Ankommen auseinander.AnDerGRENZE, ein Kunstprojekt mit der Gruppe AnDer und dem Theater an der Ruhr, Lageplan

Das Theater an der Ruhr und der Raffelbergpark bieten den fünf AnDer-KünstlerInnen den Raum, im Dialog mit ihren fünf GastkünstlerInnen auszuloten.

Uwe Dieter Bleil - Vanessa Hötger
Helmut Koch - Klaus Heckhoff
Jochen Leyendecker - Klaus Geldmacher
Heiner Schmitz - Natalija Usakova
Ursula Vehar - Joachim Poths

Die Objekte und Installationen werden vom 19. September bis zum 31. Oktober 2015 zusehen sein. Während dieser Zeit werden wir drei Veranstaltungen mit Kindern und Jugendlichen veranstalten, die in den letzten Jahren aus den verschiedensten Ländern zu uns nach Mülheim gekommen sind. Diese Veranstaltungen werden rechtzeitig über die Presse bekannt gegeben.

 


20 Jahre AnDer zu Gast bei Ricarda Fox

Die Künstlergruppe AnDer stellt anlässlich ihres 20-jährigen Bestehens in der Galerie Ricarda Fox, Liverpool Straße 15, 45470 Mülheim an der Ruhr aus.

Die Künstlergruppe AnDer macht eine dreitägige Ausstellung in der Galerie Ricarda Fox, Liverpool Straße 15, 45470 Mülheim an der Ruhr

Anlässlich ihres 20-jährigen Bestehens. Wir möchten gerne mit Ihnen nicht nur auf zwei Jahrzehnte sehr lebendigen Schaffens mit über sechzig Kunstprojekten und Ausstellungen in unserer Stadt und auch außerhalb zurückblicken, sondern mit Ihnen auch über aktuelle und zukünftige Projekte sprechen. Wir freuen uns besonders, dass die Galerie Ricarda Fox, die heute ihren Sitz auf dem ehemaligen Gelände der britischen Transporteinheit hat, uns die Gelegenheit gibt, an den Ort, auf dem 1995 die erste AnDer-Ausstellung im ehemaligen leergeräumten Offizierskasino stattfand, zurückzukehren. Wir würden uns sehr freuen, wenn wir unsere Freunde und Förderer und alle Kunstinteressierten, die unser Schaffen seit Jahren begleiten, in dieser Ausstellung begrüßen können.

Eröffnung

  • Freitag, 25. September 2015 um 19.00 Uhr mit Essen und Trinken und Musik von der Gruppe “The ALMOST THREE“
  • Samstag, 26. September 2015 von 14.00 bis 18.00 Uhr
  • Sonntag, 27. September 2015 von 15.00 bis 17.00 Uhr
  • In der Woche vom 28. September bis zum 2. Oktober 2015 kann die Ausstellung nach telefonischer Absprache (o2o8-37 87 734)  auch noch besucht werden.


Uwe Dieter Bleil, Helmut Koch, Jochen Leyendecker, Dore O., Heiner Schmitz und Ursula Vehar - AnDer

 


15.08.2015 - 19.09.2015
„zwei und zwei“
Doris Kaiser und Michael Cleff

Doris Kaiser  2013  ohne Titel   WKNR 13 - 07 - 26,  Gips  53,5 x 123,5 x 6 cm,  Foto: Klaus Hoefges - Arbeitsgemeinschaft Mülheimer Künstlerinnnen und Künstler -   Michael Cleff  2015   Steinzeug   42 x 10 x 13 cm, Impromptu 48, Foto: Michael Cleff - Arbeitsgemeinschaft Mülheimer Künstlerinnen und Künstler -

Kunstforum Solothurn

Schaalgasse 9
4500 - Solothurn
Schweiz
Tel. +41(0)326213858
info@kunstforum.cc
www.kunstforum.cc

 


 

Projekt "Stille Post"
Mülheim an der Ruhr. Eine Stadt. Ein Kunstprojekt.

 

Ein Projekt aus dem Jahr 2013. Daran waren 16 Mülheimer Künstlerinnen und Künstler beteiligt. Es begann im Stillen und ist gewachsen. Dann wurden die Arbeiten öffentlich gemacht. Das Projekt wird weiter ausgestellt und soll eventuell noch erweitert werden.

zum Flyer

 

 


Stand: 20.11.2017

[schließen]

Fehler melden

Sie haben einen Fehler gefunden? Bitte teilen Sie ihn uns mit. Ein Redakteur wird sich umgehend darum kümmern.

Ihre Nachricht

Sicherheitscode (Was ist das?)

 

Teilen | Drucken | PDF-Version | RSS-Feed | Fehler melden

Transparenter Pixel