Ausstellungen Aktuell

Bunte Mischung
Bummeln, Stöbern, Entdecken
9. Dezember 2021 bis 30. Januar 2022

Ausschnitt der Vorderseite der Einladungskarte zur Ausstellung Bunte Mischung im Kunstmuseum Mülheim an der Ruhr. - Kunstmuseum Mülheim an der RuhrDas KUNSTMUSEUM TEMPORÄR lädt zum Bummeln, Entdecken und Stöbern ein. Der Museumsshop stellt auf erweiterter Fläche ein vielfältiges Angebot an ausgefallenen Geschenken vor.

Zudem werden Künstler*innen-Editionen präsentiert sowie die vom Kunstmuseum herausgegebene Sonderbriefmarke zum 100. Geburtstag von Joseph Beuys. Zum Blättern liegen Kunstkataloge sowie die soeben erschienene Publikation „Die Sammlungen im Kunstmuseum Mülheim an der Ruhr“ aus.

Vorgestellt wird zudem mit Text und Bildern das Stipendiat*innen-Programm „Junge Kunst“ mit Tabea Borchardt, Julian Reiser und Yoana Tuzharova.

Mit Werken vertreten sind ebenfalls die Dozent*innen der Kunstvermittlung und Malschule Tabea Borchardt / Fotografie, Marianne Goldbach / Druckgrafik und Aran Hudson (aka ColeBlaq) / BrickArt + Calligraffiti. Sie geben einen Einblick in die Aktivitäten der Kunstvermittlung.

18. Januar bis 20. März 2022
Ausstellung in der Schaufenstervitrine:
Paper Art von Marianne Goldbach

Papierobjekt III, 2018, Marianne Goldbach, Copyright Marianne Goldbach - Kunstmuseum Mülheim an der RuhrAuf vielfältige Art und Weise setzt sich die Mülheimer Künstlerin Marianne Goldbach mit dem Medium Papier und der Druckgrafik auseinander. Experimentell kombiniert sie unterschiedliche Hoch-, Tief- und Flachdruckverfahren miteinander und spielt mit der Überlagerung von Farben und Formen. Bei ihren Grafiken handelt es sich nicht um Auflagedrucke, sondern um Einzelstücke. Durch die komplizierte Schablonenprägetechnik ist kein Druck identisch wiederholbar.

Mit drei Blättern, unter anderem aus ihrer Serie Urban, ist die 1967 in Hamburg geborene Künstlerin in der Grafischen Sammlung des Kunstmuseums vertreten. Ihre neuen Arbeiten sind von der Natur-erfahrung inspiriert und verweisen auf die Strukturen kahler Äste im Winter.

Goldbachs Papierobjekte bestehen aus hunderten, beidseitig mit Acrylfarbe bemalten Papierkreisen. Gefaltet und auf eine Leinwand genäht, verändert sich ihre Erscheinung. Die hochstehenden, sichtbaren Kanten ergeben eine zusätzliche, lineare Struktur. Diese Werke zwischen Malerei und Objektkunst entstehen im Sinne des Konstruktivismus aus geometrischen Formen, klaren Linien und definierten Farbfeldern.

Eintritt frei!

Zum Besuch im KUNSTMUSEUM TEMPORÄR ist ein 2G-Nachweis (geimpft und genesen) erforderlich. Es gelten die AHA-Regeln.

Öffnungszeiten:
Dienstag bis Freitag 10 bis 18 Uhr
Samstag und Sonntag 10 bis 14 Uhr


Stand: 18.01.2022

[schließen]

Fehler melden

Sie haben einen Fehler auf dieser Internetseite gefunden? Bitte teilen Sie ihn uns mit. Ein Redakteur wird sich umgehend darum kümmern.

Haben Sie ein anderes Anliegen, um das wir uns kümmern sollen, dann wenden Sie sich bitte an die Bürgeragentur.

Ihre Nachricht

 

Drucken | PDF-Version | RSS-Feed | Fehler melden

Transparenter Pixel