die Arbeitsgemeinschaft

Die Arbeits- und Ausstellungsgemeinschaft Mülheimer Künstlerinnen und Künstler - kurz AG - ist eine Gruppe in Mülheim an der Ruhr lebender, schaffender oder geborener Künstler. Sie wurde vor über 80 Jahren gegründet.

In den 50er Jahren, als Heinrich Siepmann, Ilse Otten, Karl-Heinz Netzewitz, Otto Georg Liebsch, Peter Könitz, Hermann Es Richter, Ernst Rasche, Johannes Geccelli die Ausstellungstätigkeit wieder aufgenommen haben, trafen sie sich einmal im Jahr, um sich auszutauschen und die Jahresausstellung vorzubereiten. Auf der kommunalen Ebene ist die Jahresausstellung der Höhepunkt unseres gemeinsamen künstlerischen Daseins.

Die Gruppe erweitert sich regelmäßig durch neue Kunstschaffende, die nach dreimaliger Teilnahme an der Jahresausstellung dann als Mitglied zum Kreis der AG gehören. Parallel dazu ist auch die Häufigkeit unserer Aktivitäten gestiegen, die mit Partnern aus Wirtschaft, Kirche, Kultur... in zahlreichen Kunstereignissen realisiert werden.

Von den bisherigen Museumsleiterinnen, Dr. Christel Denecke, Dr. Karin Stempel, Dr. Gabriele Uelsberg, Dr. Beate Ermacora und Dr. Beate Reese wurde in ihren Amtszeiten unterschiedlich starker Einfluss auf die Aktivitäten in der AG ausgeübt.

Die Aktivitäten der AG und ihrer Mitglieder tragen durch die Vielfalt der bildkünstlerischen Ausdrucksformen zur Bereicherung des kulturellen Lebens der Stadt Mülheim bei.

 

 

 


Stand: 03.05.2017

[schließen]

Fehler melden

Sie haben einen Fehler gefunden? Bitte teilen Sie ihn uns mit. Ein Redakteur wird sich umgehend darum kümmern.

Ihre Nachricht

Sicherheitscode (Was ist das?)

 

Teilen | Drucken | PDF-Version | RSS-Feed | Fehler melden

Transparenter Pixel